1 von 22
In Berg am Laim lief eine 1500 Quadratmeter große Tiefgarage voll.
2 von 22
In Berg am Laim lief eine 1500 Quadratmeter große Tiefgarage voll.
3 von 22
In Berg am Laim lief eine 1500 Quadratmeter große Tiefgarage voll.
4 von 22
In Berg am Laim lief eine 1500 Quadratmeter große Tiefgarage voll.
5 von 22
Nach einem Unwetter in München gab es am Freitagabend heftige Überschwemmungen, etwa am S-Bahnhof St.-Martin-Straße in der Balanstraße. Hier sehen Sie Bilder.
6 von 22
Nach einem Unwetter in München gab es am Freitagabend heftige Überschwemmungen, etwa am S-Bahnhof St.-Martin-Straße in der Balanstraße. Hier sehen Sie Bilder.
7 von 22
Nach einem Unwetter in München gab es am Freitagabend heftige Überschwemmungen, etwa am S-Bahnhof St.-Martin-Straße in der Balanstraße. Hier sehen Sie Bilder.
8 von 22
Nach einem Unwetter in München gab es am Freitagabend heftige Überschwemmungen, etwa am S-Bahnhof St.-Martin-Straße in der Balanstraße. Hier sehen Sie Bilder.

Nach Unwetter

Überschwemmungen in München: Bilder

München - Überschwemmungen in München: Hier sehen Sie Bilder vom Freitagabend.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
München feiert Geburtstag: So war das Stadtgründungsfest 2017
Am Wochenende hat die Stadt München mit dem Stadtgründungsfest ihren 859. Geburtstag gefeiert. Hier sehen Sie die Bilder.
München feiert Geburtstag: So war das Stadtgründungsfest 2017
Lustig: So machen Münchner Mietaktivisten auf Probleme aufmerksam
Der Wohnraum in München ist knapp. Deshalb gibt es verschiedene Aktivisten, die den Mietmarkt ein wenig besser machen wollen. So auch Julian A. von der Aktionsgruppe …
Lustig: So machen Münchner Mietaktivisten auf Probleme aufmerksam
München
Tradition und Moderne verbinden? Im „Servus Heidi“ kein Problem
Das Wirtshaus „Servus Heidi“ bietet moderne bayerische Küche an – und besticht durch liebevolle Details.
Tradition und Moderne verbinden? Im „Servus Heidi“ kein Problem

Kommentare