Unfall in Mannheim

Aufs Smartphone gestarrt - Münchner von Straßenbahn erfasst

Weil er zu sehr mit seinem Handy beschäftigt war, ist ein aus München stammender Fußgänger in Mannheim (Baden-Württemberg) von einer Straßenbahn erfasst worden.

Mannheim - Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der 52-Jährige am Mittwochabend zunächst unbeschadet eine Straße überquert, ohne auf den Verkehr zu achten. Weniger Glück hatte er später auf den Schienen: Eine Tram erfasste den Mann und verletzte ihn schwer. 

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatten Zeugen beobachtet, dass der 52-Jährige sich zuvor „intensiv mit seinem Handy beschäftigt“ hatte. Dadurch bekam er nicht mit, was um ihn herum geschah.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf
Die Au ist Münchens gefräßigstes Viertel. Jedem seiner Haushalte knabbert es im Monat satte 41 Prozent des Einkommens weg. Hat einer 2000 Euro netto, sind 820 Euro …
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Das Planungsreferat schlägt eine drastische Erhöhung der Parkgebühren in den Wohnviertel-Lizenzgebieten in München vor. Der Grund: Pendler parken die Gebiete zu.
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
S-Bahn: Probleme auf der Stammstrecke behoben
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. Am Dienstagnachmittag gab es eine Störung auf der Stammstrecke. 
S-Bahn: Probleme auf der Stammstrecke behoben
Sie wollten Scharia-Staat errichten: Zwei Syrer in München verurteilt
Zwei junge Männer kämpften in Syrien für eine islamistische Gruppe. In Deutschland werden sie dafür als Terroristen bestraft. War den Flüchtlingen in ihrer Heimat …
Sie wollten Scharia-Staat errichten: Zwei Syrer in München verurteilt

Kommentare