+
Zu großer Andrang beim Amt: die Dienststelle des Sozialreferats für die Vergabe von Sozialwohnungen bleibt vorübergehend geschlossen.

Zu viele Anträge

Vergabe von Sozialwohnungen: Dienststelle bleibt dicht!

München - Zu viele offene Anträge, zu wenig Zeit - im Fachbereich Sozialwohnungen heißt es Schlange stehen. Um Altlasten abzuarbeiten bleibt die Dienststelle des Sozialreferats im Januar und Februar an mehreren Tagen geschlossen.

Bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper. Die Nachfrage nach geförderten Wohnungen ist daher gewaltig. So gewaltig, dass wegen der hohen Zahl nicht erledigter Anträge der Fachbereich Registrierung und Vergabe von Sozialwohnungen im Amt für Wohnen und Migration im Januar und Februar an mehreren Tagen geschlossen bleiben muss. Die Mitarbeiter im Amt für Wohnen und Migration brauchen diese zusätzliche Zeit, um sich um die vielen offenen Anträge für Sozialwohnungen zu kümmern und alte Anträge abzuarbeiten, teilt die Stadt München mit.

Betroffen ist die letzte Januarwoche vom 23. bis 27. Januar sowie die Woche vom 20. bis 24. Februar. Ziel ist, das Personal in diesem Zeitraum ausnahmslos zur Bearbeitung der ausstehenden Anträge einzusetzen. Die Abgabe von Anträgen an der Infothek ist aber weiterhin möglich. Zudem wird eine Info-Hotline eingerichtet. Sie ist unter Telefon 089/23396820 für dringende Anfragen eingerichtet. 

Alle anderen Fachbereiche im Wohnungsamt, wie zum Beispiel Mieterberatung, die Zentrale Wohnungslosenhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, sind von der Schließung nicht betroffen und stehen zu den bekannten Öffnungszeiten uneingeschränkt zur Verfügung. 

Im Anschluss an die Schließung ist der Fachbereich Sozialwohnungen wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Diese sind montags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12 Uhr. Montags findet keine persönliche Beratung statt, es ist jedoch eine Antragsabgabe an der Infothek, Zimmer 141a, möglich.

Die Stadt München hat einen Bestand von circa 71.000 Wohnungen, die über das Amt für Wohnen und Migration vergeben werden, darunter circa 43.000 Sozialwohnungen. Jährlich werden etwa 3000 Wohnungen neu vergeben. 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es hier im Live-Ticker.
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Grüne und FDP sind die großen Gewinner der Bundestagswahl in München. Die Öko-Partei wurde in drei der 25 Stadtbezirke sogar stärkste Kraft. Die restlichen 22 Bezirke …
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Aufstand der Viertelpolitiker: Pendler-Frust statt Parklizenz
Parklizenzgebiete haben in München eine steile Karriere hingelegt. Viele Viertel auch außerhalb des Mittleren Rings wünschen sich welche. Aber das ist nur unter …
Aufstand der Viertelpolitiker: Pendler-Frust statt Parklizenz
Pfleger soll Patientin missbraucht haben - nun schweigt er vor Gericht
Sie kam mit Herzprobleme ins Klinikum Großhadern und wurde betäubt. Das soll Pfleger Viktor S. ausgenutzt haben, um eine Patientin zweimal sexuell zu missbrauchen. Sein …
Pfleger soll Patientin missbraucht haben - nun schweigt er vor Gericht

Kommentare