+
Depeche Mode kommen am Freitag ins Olympiastadion.

Fans sollen rechtzeitig anreisen

Konzert im Oly-Stadion: Verschärfte Kontrollen auch bei Depeche Mode

  • schließen

Für Coldplay und Green Day war es bereits angekündigt worden, jetzt werden auch für das Konzert von Depeche Mode am Freitag schärfere Sicherheitskontrollen angekündigt. Was Konzertbesucher wissen müssen. 

München - Stundenlanges Anstehen am Einlass, für Besucher des Konzerts der band Coldplay am Dienstag war das bittere Realität. Manche beschwerten sich sogar, dass sie den Anfang des Konzertes verpasst hätten, weil der Sicherheitscheck so lange dauerte. Für echte Fans, die zudem viel Geld für eine Karte bezahlt haben, eine Katastrophe. 

Bleibt zu hoffen, dass dies am Freitagabend bei Depeche Mode besser laufen wird. Der Veranstalter kündigt jedenfalls wieder strenge Sicherheitskontrollen vor Konzertbeginn an und wirbt zugleich um Verständnis. Wegen „der anhaltenden möglichen Gefährdung durch Anschläge“ seien zusätzliche Einlasskontrollen erforderlich, die wiederum längere Wartezeiten nach sich ziehen können. So werden etwa Metalldetektoren eingesetzt und Bodychecks vorgenommen. Fans sollen daher rechtzeitig anreisen. 

Konzertbesucher müssen sich außerdem an folgende Vorgaben halten: Größere Taschen, Handtaschen, Rucksäcke und Helme dürfen nicht mitgebracht werden. Zuschauer sollen keine Gegenstände mitbringen, die nicht zwingend benötigt werden. Damit, so heißt es, sollen im Interesse der Besucher die Kontrollen unterstützt und beschleunigt werden. Nur kleine Kosmetiktäschchen und Gürteltaschen werden nach händischer Überprüfung zugelassen. Das gilt auch für leere Trinkfalttaschen mit einem Fassungsvermögen bis zu 0,5l.

Alle Konzertbesucher werden um erhöhte Aufmerksam- und Wachsamkeit gebeten. Bei Verdachtsmomenten sollten sich Besucher sofort an das Sicherheitspersonal vor Ort wenden oder die Polizei verständigen. 

Der Einlass beginnt um 17.15 Uhr, das Konzert der Support-Band The Horrors um 19.45 Uhr, Depeche Mode selbst spielen um 21 Uhr. 

Lesen Sie auch: Zum Depeche Mode-Konzert - MVG verstärkt ihren Takt

Beim Coldplay-Konzert am Dienstag wurde der Traum eines jeden Fans wahr: Ferdinand aus Nürnberg durfte zu Chris Martin auf die Bühne. Lesen Sie hier die ganze Geschichte und sehen Sie das Video aus dem Olympiastadion. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Illegale Liebesdienste im Münchner Bahnhofsviertel boomen
Das Rotlicht-Geschäft boomt. Immer mehr Frauen bieten ihre Dienste in Wohnungen und Hotels an – illegal. Was Sie über den Boom im Sperrbezirk wissen müssen.
Illegale Liebesdienste im Münchner Bahnhofsviertel boomen
Oper für alle und Percussionkunst: Das ist in dieser Woche in München los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen, was heute Abend in der Stadt los ist. 
Oper für alle und Percussionkunst: Das ist in dieser Woche in München los
Mit Hakenkreuzen versehen: Kindergärten erhalten Drohbriefe
Wie ernst ist die Situation? Ein Unbekannter versendet Drohbriefe an Kindergärten und religiöse Einrichtungen. Sein Ziel sind offenbar Kinder jüdischen oder muslimischen …
Mit Hakenkreuzen versehen: Kindergärten erhalten Drohbriefe
Ärger wegen CSU-kritischer Demo: So bestraft Schmid das Volkstheater
Mit einer Demo soll die Asylpolitik der CSU kritisiert werden. Die Veranstaltung wird auch vom Volkstheater unterstützt. Darum reagieren die Politiker nun und …
Ärger wegen CSU-kritischer Demo: So bestraft Schmid das Volkstheater

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.