+
Eine Polizeibeamtin steht vor dem Juweliergeschäft in der Maximilianstraße, in der kurz zuvor ein versuchter Raubüberfall stattfand.

Raub in Juweliergeschäft scheitert - Video zum Fall

München - Ein 26-jähriger Mann versuchte am Freitagvormittag ein Juweliergeschäft in der Maximilianstraße zu überfallen. Die Polizei konnte den Täter kurze Zeit später festnehmen.

Der Mann betrat das Juweliergeschäft und interessierte sich für einen  Ring. Die allein anwesende 51-jährige Verkäuferin ging zum Tresor, um den entsprechenden Ring zu holen. Der Täter folgte ihr unbemerkt und bedrohte die Frau am Tresor schließlich mit einer Faustfeuerwaffe. In diesem Moment  klingelte der Geschäftsinhaber, ein 51-jähriger  Juwelier, der nur kurz für eine Besorgung das Geschäft verlassen hatte,  an der Eingangstür. Durch die Störung  brach der Täter sein Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute aus dem Geschäft. Dabei passierte er den Juwelier. Der Räuber lief zu einem nahegelegenen Taxistand, stieg dort in ein Taxi und setzte seine Flucht in Richtung Oskar-von-Miller-Ring fort. Der Juwelier war dem Täter bis zum Taxistandplatz gefolgt und verständigte über Notruf die Polizei. Kurz darauf konnte das Taxi mit dem Täter am Oskar-von-Miller-Ring von Polizeibeamten angehalten werden.

Video auf Merkurtz.tv: Raubüberfall auf Münchner Luxusmeile

Der Fahrgast, ein 26-jähriger Kroate ohne festen Wohnsitz wurde vorläufig festgenommen und dem Raubkommissariat überstellt. Er wird morgen dem Haftrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, der über die Inhaftierung entscheiden wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht weihnachtlich genug? „München braucht einen Masterplan“
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Ein Licht reicht freilich nicht aus für die Vorweihnachtsbeleuchtung unserer Städte. Investiert München zu wenig für den Glanz zur …
Nicht weihnachtlich genug? „München braucht einen Masterplan“
Neuerung für über 1100 Kreuzungen in München: Stadt geht gegen LKW-Unfälle vor
München wird mehr als 8000 Trixi-Spiegel an über 1100 relevanten Kreuzungen aufhängen. LKW-Unfälle an den Knotenpunkten sollen so zurückgehen.
Neuerung für über 1100 Kreuzungen in München: Stadt geht gegen LKW-Unfälle vor
Die Initiatoren des Radentscheids einigen sich mit OB: Zehn Projekte pro Quartal
Die Sicherheit für Radfahrer soll bei der Umsetzung des Radentscheids München oberste Priorität haben. Darauf haben sich OB Dieter Reiter und die Initiatoren des …
Die Initiatoren des Radentscheids einigen sich mit OB: Zehn Projekte pro Quartal
Streit um Haushalt: FDP wirft Groko blamable Bilanz vor
Die FDP und ihr OB-Kandidat Jörg Hoffmann kritisieren die Finanzpolitik von CSU und SPD. „Die Bilanz der zurückliegenden Jahre ist blamabel. Enorme Steuereinnahmen der …
Streit um Haushalt: FDP wirft Groko blamable Bilanz vor

Kommentare