+
Spenden-Sichtung: Mitarbeiter des Roten Kreuzes sortieren im Lager an der Elly-Staegmeyr-Straße Kleidung.

Übersicht wie Sie helfen können

Wie man ohne Geld spenden kann

  • schließen

München - Viele soziale Einrichtungen sind auf Sachspenden angewiesen. Wir zeigen in unserem Überblick, welche Organisationen in und um München derzeit auf der Suche sind.

Es muss nicht immer Geld sein: Viele soziale Einrichtungen freuen sich in der Vorweihnachtszeit auch über Sachspenden. Achten sollten Spender darauf, dass die Spenden eine gewisse Mindestqualität aufweisen. Darauf weist das Bayerische Rote Kreuz (BRK) hin. Die Abgabe von Sachspenden sei teilweise eine „hochsensible Angelegenheit“, sagt BRK-Sprecherin Hanna Hutschenreiter. „Es kommt durchaus vor, dass Spender ihr altes Gerümpel bei uns abladen und glauben, sie würden uns damit etwas Gutes tun.“ Zwar brauche man die Spenden, aber Hutschenreiter rät: „Im Zweifel bei der Organisation anzurufen, bevor man eine Sachspende abgibt.“ So lasse sich im Vorfeld klären, ob die Spende gebraucht werde.

Wir zeigen, welche Einrichtungen in München gerade dringend nach Sachspenden suchen. Teilweise nehmen die aufgelisteten Organisationen deutlich mehr an, als in unserem Überblick angegeben.

Für Kinder

-Kindertageszentrum: Das Kindertageszentrum in Laim ist eine Einrichtung des Kinderschutzbundes. Hier werden Kinder verschiedener Altersstufen betreut. Die Einrichtung benötigt Bastelutensilien wie Pappe, Papier, Holz, Stifte und Kleber (Telefon: 089/54 64 66 40 – Anschrift: Veit-Stoß-Straße 98).

-Medienfabrik: Beim Kinderhaus Medienfabrik in Sendling handelt es sich auch um ein Haus des Kinderschutzbundes. Das Kinderhaus sucht gebrauchte Spielsachen wie Puppen, Spielzeugautos oder Brettspiele. Wer etwas abzugeben hat, kann die Einrichtungen kontaktieren (089/50 02 88 80 – Ganghoferstraße 68).

-Kinderkram: Der Gebrauchtwarenladen „Kinderkram“ der Organisation Social Sense in Sendling ist ein Laden, in dem es günstige und gut erhaltene Second-Hand-Kleidung für Kinder bis sechs Jahre sowie Spielzeug, Ausstattung und Kinderbücher aus erster und zweiter Hand gibt. Der Laden sucht gut erhaltene Winterkleidung für Kleinkinder (bis Größe 128), Winterschuhe, Kinderbücher und Spielzeug. Angenommen werden die Spenden täglich zwischen 11 und 18 Uhr (089/72 98 94 48 10 – Kidlerstraße 34a).

-ToysProjekt: Das „ToysProjekt und -Werkstatt“ des Weißen Raben in Trudering braucht Spielzeug. Nach der Annahme werden die Spielsachen kostenlos abgegeben an Kinder von Familien, die Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung beziehen sowie an Kinder aus Flüchtlingsfamilien (089/744 19 99 60 – Kurzhuberstraße 2).

-Arche: Die Arche des Christlichen Kinder- und Jugendwerks in Moosach benötigt Kinderkleidung und Spielzeug, Schulmaterial etc. Wer eine Sachspende abzugeben hat sollte einen Übergabetermin vereinbaren (Am Hartmannshofer Bächl 46 – 089/14 34 23 04). Die Lagerkapazitäten sind begrenzt

Kleidung und Schuhe

-Rotes Kreuz: Das BRK unterhält drei Kleiderabgabestellen in München. Beim Kleiderlager in Allach kann gut erhaltene Kleidung jeden Montag (außer feiertags) von 16 bis 19 Uhr abgegeben werden (089/13 03 98 81 – Elly-Staegmeyr-Straße 11). Zudem kann im Innenhof des BRK-Hauptgebäudes im Lehel Bekleidung rund um die Uhr abgegeben werden (Seitzstraße 8). In Solln nimmt die BRK-Kleiderkammer samstags zwischen 12 und 13.30 Uhr (außer feiertags) Kleiderspenden entgegen (089/75 96 83 25 – Drygalski-Allee 118). Das BRK weist darauf hin, dass hier nur kleine Spenden angenommen werden. Darüber hinaus unterhält das BRK in der Stadt über 100 Altkleidercontainer.

-Caritas: Die Kleiderkammer der Caritas in Obermenzing braucht dringend Kleider- und Schuhspenden. Gesucht werden Kinder- und Erwachsenengrößen. Das Caritas-Zentrum hat immer donnerstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet (089/82 99 200 – Pippinger Straße 97).

-Diakonia: Der Sozialbetrieb Diakonia München freut sich in der Flüchtlingshilfe vor allem über warme Jacken in kleinen Herrengrößen. Aber auch neuwertige Unterwäsche wird gesucht, genauso Hygieneartikel. Ebenso werden Haushaltswaren angenommen, die in den Gebrauchtwarenläden verkauft werden können. Mit dem Erlös finanziert Diakonia seine Sozialarbeit. Annahmestellen: München West (Dachauer Straße 192 im Rückgebäude) und München Ost (Stahlgruberring 8). Sie sind werktags von 9 bis 16 Uhr (donnerstags bis 19 Uhr) sowie an Samstagen von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Die Second-Hand-Läden nehmen auch Sachspenden an (Blutenburgstraße 65 – 089/12 15 95 27 und Blutenburgstraße 112 – 089/12 15 95 78). Die Läden sind dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet

-Oxfam-Geschäfte sind ehrenamtlich geführte Gebrauchtwarenläden. Mit den Gewinnen finanziert die Organisation ihre Arbeit. Die drei Münchner Oxfam-Shops suchen Herren- und Damenbekleidung, Schals, Tücher, Handschuhe und Krawatten. Bücher, CDs und DVDs, ebenso Geschirr und Heimtextilien wie Bettwäsche oder Handtücher. Marken-Imitate und Fälschungen werden nicht angenommen. Oxfam bittet darum, nur gute und saubere Kleidung zu bringen. Shop in der Isarvorstadt (089/230 002 10 – Fraunhoferstr. 6), Shop Maxvorstadt (089/27 27 32 23 – Türkenstraße 81), Fashionshop in Haidhausen (089/614 661 20 – Orleansplatz 4).

-Gwandhaus: Das Gwandhaus Ismaning führt gebrauchte und gut erhaltene Kleidung, die für die Kleidersammlung zu schade wäre. Der Erlös wird karitativ eingesetzt. Der Laden nimmt gut erhaltene Herren- und Damenkleidung an (keine Kindersachen): dienstags 9 bis 11 und 18 bis 20 Uhr, donnerstags 16 bis 19 Uhr, jeden letzten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr. (089/96 4641 – Aschheimer Straße 2).

Bücher, CDs, DVDs

-Oxfam Buchshop: Der Buchladen in der Münchner Altstadt verkauft nicht nur Bücher – die Mitarbeiter freuen sich neben gut erhaltenen Büchern auch über gebrauchte CDs, DVDs und Schallplatten (089/23 00 07 82 – Fürstenfelder Straße 7).

-Caritas: Der Gebrauchtbüchermarkt der Caritas in Unterschleißheim sucht Bücher, Schallplatten, CDs. Der Gebrauchtbüchermarkt hat montags und mittwochs von 10 bis 16 Uhr und freitags von 12 bis 15 Uhr geöffnet (089/37 42 91 918 – Alleestraße 27, Unterschleißheim).

Möbel und Geschirr

-Weißer Rabe: Der Weiße Rabe betreut, qualifiziert und beschäftigt langzeitarbeitslose Menschen und braucht Geschirr, Haushaltsgeräte oder Kleinmöbel. In den Gebrauchtwarenhäusern werden auch Kleidung, Bücher und Sportsachen angenommen. Annahmezeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 17.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 14.30 Uhr. Kontaktdaten: Gebrauchtwarenhaus Sendling (089/74 74 680 – Bavariastraße 30 bis 36), Gebrauchtwarenhaus Westend (089/88 94 930 – Landsberger Straße 146).

Lebensmittel

-Bahnhofsmission: Die Bahnhofsmission München sammelt Essensspenden (Fertiggerichte und Konserven) und Bekleidung. Aufgrund der geringen Lagerkapazitäten können nur begrenzte Mengen angenommen werden. Kleiderspenden sollten also stets der Jahreszeit entsprechen. Aktuell herrscht Bedarf an Mützen, Schals und Handschuhen, sowie warmer Unterwäsche. Auch originalverpackte Hygieneartikel sind stets willkommen (089/59 45 76 – Hauptbahnhof am Gleis 11).

Für Hund und Katz’

-Tierschutzverein: Der Tierschutzverein München braucht unter anderem Nassfutter, Decken und Leinen für Hunde, Spielzeug für Katzen, neuwertige Kratzbäume mit festem Stamm, Holzhäuser für Kleintiere und diverses Tierfutter – ausgenommen sind getrocknetes Brot und offenes Futter. Dieses Jahr werden insbesondere Wärmekissen für Wildtiere („snugglesafes“) gesucht (089/92 10 00 25 – Riemer Straße 270).

-Tiertafel: Die Tiertafel am Leonrodplatz in Neuhausen benötigt Spezialfutter für alte und kranke Tiere. Aber auch jeder Beutel Trockenfutter hilft, da der Futterbedarf immens ist. Spendenannahme immer donnerstags von 19 bis 20 Uhr, auch am Samstag, 17. Dezember von 11 bis 15 Uhr (01577/381 96 96 – Schwere-Reiter-Straße 2).

Wohin damit?

Die richtige Adresse für Ihre Spende war nicht dabei? Wer nicht weiß, wohin mit Kleidung, Möbel und Co., kann über die Plattform www.wohindamit.org eine geeignete soziale Einrichtung in und um München suchen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

PI 45 - Pasing: Auf Streife um die stillen Villen
Der Münchner Merkur und die tz starten ihre große Serie über die Münchner Polizei. Brennpunkte, Schwerpunkte und kuriose Fälle: Wir haben das für jedes Viertel …
PI 45 - Pasing: Auf Streife um die stillen Villen
Kommentar zum Bierpreisstreit: Das Fass ist am Überlaufen
Es wäre ein Treppenwitz, würde die Münchner Rathaus-Regierung aus SPD und CSU am Streit um den Bierpreis auf dem Oktoberfest zerbrechen - was unter Umständen Josef …
Kommentar zum Bierpreisstreit: Das Fass ist am Überlaufen
Münchner Koalition auf der Kippe - Trennung im Sommer?
München - Die Große Koalition in München steht vor einer echten Zerreißprobe. Aktuell liegen beide Parteien bei vielen Punkten weit auseinander. Kommt es schon bald zum …
Münchner Koalition auf der Kippe - Trennung im Sommer?
Ja und Nein nah beieinander: Türkei-Wahlkampf am Postpalast
Das Türkei-Referendum geht in die entscheidende Phase: Ab Montag können türkische Staatsbürger in Deutschland zwei Wochen lang ihre Stimmen abgeben.
Ja und Nein nah beieinander: Türkei-Wahlkampf am Postpalast

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare