Sommersonne satt!

Gerd bringt das heißeste Wochenende des Jahres

München - Hoaß wead's! Hoch Gerd bringt nochmal viel Sonne - und hochsommerliche Temperaturen zum Ende des meteorologischen Sommers. Ein neuer Hitzerekord wäre möglich.

Der Sommer ist zurück: Hoch Gerd, das gerade über Deutschland zieht, hat jede Menge Sonne im Gepäck. Und hochsommerliche Temperaturen. Bis zum Wochenende knackt Bayern wieder die 30-Grad-Marke. Dabei wird es mit prognostizierten Tiefstwerten von 13 Grad in München nachts eher mild als kalt.

"Bis Sonntag heißt es in weiten Landesteilen: Sonne satt und viel warme und auch heiße Luft. Das wird die längste und wärmste Schönwetterphase des gesamten bisherigen Sommers werden. Wir erwarten zunehmend Höchstwerte über 30 Grad. Freitag, Samstag und Sonntag steht uns dann das heißeste und sonnigste Wochenende des Jahres bevor", sagt Dominik Jung, Diplom-Meteorologe bei wetter.net. Er rechnet regional mit neuen Hitzerekorden.

Hitze-Tipps: Finger weg von eiskalten Getränken!

Darum spricht der Meteorologe eine eindringliche Warnung aus: "Die UV-Belastung ist hoch. Man muss sich unbedingt gut eincremen und gerade in der prallen Mittagssonne nicht ohne Kopfbedeckung draußen sein." Außerdem ist es ratsam viel zu trinken.

Zugleich steigt wieder die Gefahr von Blow ups, plötzlich auftretenden Rissen und Brüchen auf Straßen: Durch die Hitze kann sich der Belag der Fahrbahn vor allem älterer Straßen mit Betonfahrbahnen nach oben drücken und dann aufplatzen. Das kann gefährliche oder sogar tödliche Unfälle zur Folge haben.

Die Vorhersage bis Sonntag, 28. August:

Mittwoch: 25 bis 33 Grad

Donnerstag: 25 bis 34 Grad

Freitag: 27 bis 35 Grad

Samstag: 27 bis 36 Grad

Sonntag: 27 bis 37 Grad

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Eifersucht zugestochen: Täter äußert sich vor Gericht
Vor dem Landgericht legt Enver K. (38) ein Geständnis ab, jedoch habe er seine Frau nur verletzten und ihr Angst machen wollen.
Aus Eifersucht zugestochen: Täter äußert sich vor Gericht
Münchner erst von Händler abgezockt - dann Ärger mit eBay
Kunden von eBay wurden anscheinend von dem Händler „Kanich-Media“ betrogen. Patrik Loeb aus München ist eines der Opfer - es geht bei ihm um 638 Euro. 
Münchner erst von Händler abgezockt - dann Ärger mit eBay
Hilfe, die Junggesellinnen kommen!
Bevor geheiratet wird, feiern Braut und Bräutigam heutzutage Junggesellenabschied. Der vermeintlich letzte Tag in Freiheit verkommt vielerorts zu einem Saufgelage mit …
Hilfe, die Junggesellinnen kommen!
An die Münchner, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen
München - Hundetrainerin Nathalie Örlecke hat den Münchnern, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen, etwas Wichtiges zu sagen. Lesen Sie ihren wütend geschriebenen …
An die Münchner, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen

Kommentare