Lokschuppen Rosenheim Wikinger
1 von 35
Hörnerhelme gab es in der Wikingerzeit nicht – die sind eine Erfindung des 19. Jahrhunderts. 1876 wurde Richard Wagners Opernzyklus „Der Ring des Nibelungen“ in München uraufgeführt. Der Bösewicht Hunding erschien mit einem Hörnerhelm auf der Bühne.
Lokschuppen Rosenheim Wikinger
2 von 35
Die Wikinger trugen als Kopfschutz lederne Kappen. Helme aus Metall waren sehr selten.
Lokschuppen Rosenheim Wikinger
3 von 35
Egal von welcher Seite man diese Anhänger betrachtet, es erscheint immer ein bärtiges Gesicht.
Lokschuppen Rosenheim Wikinger
4 von 35
Von wegen ungepflegt: in der Wikingerzeit waren Kämme nachweislich sehr beliebt.
Lokschuppen Rosenheim Wikinger
5 von 35
Häuser und Kästchen mit Wertsachen wurden streng verschlossen gehalten. Die „Hüterin“ der Schlüssel war die Frau des Hauses.
Lokschuppen Rosenheim Wikinger
6 von 35
Ein Steckschloss.
Lokschuppen Rosenheim Wikinger
7 von 35
Eine Schere aus der Wikingerzeit.
Lokschuppen Rosenheim Wikinger
8 von 35
Prachtschwerter waren Zeichen für Wohlstand und Macht. Solche Statussymbole wurden wahrscheinlich nie im Kampf gebraucht.

Von März bis Dezember 2016

WIKINGER! im Lokschuppen Rosenheim: Impressionen

Die Inszenierung von mehr als 500 ausgestellten Originalen aus der Wikingerzeit erzählt von Beutezügen, vergrabenen Schätzen, von Strategie, von Glaube, Gefahr und Kampf.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Hier bleibt die Miete stabil: Gilt der Luxus-Schutz auch bei Ihnen?
Mit 21 Erhaltungssatzungsgebieten stemmt sich die Stadt gegen Gentrifizierung. Oberbürgermeister Dieter Reiter fordert eine Ausweitung der gesetzlichen Regelungen.
Hier bleibt die Miete stabil: Gilt der Luxus-Schutz auch bei Ihnen?
Gegen den Pulverberg: Milchbauern protestieren vor der Staatskanzlei
Der Bundesverband deutscher Milchviehhalter hat am heutigen Montag vor der Münchner Staatskanzlei gegen die Überproduktion von Milch demonstriert.
Gegen den Pulverberg: Milchbauern protestieren vor der Staatskanzlei
München
Über 21.000 starten beim München Marathon
1000 Läufer mehr als im Vorjahr: 21.000 Athleten kämpften sich stundenlang beim 32. Münchner Marathon über die Strecke von über 42 Kilometer durch die Landeshauptstadt
Über 21.000 starten beim München Marathon

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.