1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Wildfleisch-Untersuchungsausschuss endet im Streit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

München - Im Wildfleisch-Untersuchungsausschuss des Landtags können sich CSU und Opposition nicht auf einen gemeinsamen Abschlussbericht einigen.

Beide Seiten bewerteten die Serie von Ekelfleisch-Skandalen der vergangenen Jahre am Mittwoch höchst unterschiedlich. Die CSU sprach von bedauerlichen, einzelnen "Kriminalfällen". Einen politischen Skandal gebe es nicht, sagte der Ausschussvorsitzende Thomas Kreuzer (CSU) in München. SPD und Grüne beklagten dagegen eine "Kultur des Wegschauens" bei den Behörden und sprachen von "mafiösen Strukturen". Der Ausschuss beendet seine Arbeit an diesem Donnerstag.

Auch interessant

Kommentare