+
München ist die wirtschaftlich stärkste Stadt Deutschlands. Auch die Lebensqualität ist ungeschlagen.

In allen Punkten überdurchschnittlich

Städteranking: München verteidigt Platz 1

  • schließen

München - München ist nicht nur im Fußball top - auch in puncto Wirtschaft kann die Stadt mehr als mithalten. In einem Ranking hat die Landeshauptstadt nun einen ersten Platz ergattert.

Nicht nur der FC Bayern bricht für München alle Rekorde: Auch wirtschaftlich gesehen ist die Stadt top! Bei einem Ranking hat es die Landeshauptstadt nun - mal wieder - aufs Siegertreppchen geschafft: München ist die wirtschaftlich stärkste Stadt in Deutschland.

69 deutsche Großstädte hat die Consult GmbH des Instituts der deutschen Wirtschaft - für das Ranking untersucht. Das Institut wird von privatwirtschaftlichen Unternehmen und Einrichtungen finanziert und veröffentlicht seit zehn Jahren das Wirtschafts-Städteranking.

Arbeitsmarkt, Wirtschaftsstruktur, Immobilienmarkt und Lebensqualität sind die vier großen Bereiche, nach denen die Analysten die Städte bewerteten.

München schneidet in allen Punkten überdurchschnittlich gut ab, das "schlechteste Ergebnis" ist ein vierter Platz beim Arbeitsmarkt. Bei der Wirtschaftsstruktur holt sich die Landeshauptstadt den Bronzerang. In puncto Lebensqualität und Immobilienmarkt macht der Bayern-Metropole keiner was vor: Platz eins! Kein Wunder bei den Immobilienpreisen...

"Die Verfolger holen auf - München muss aufpassen"

Und so belegt München auch insgesamt den ersten Platz im Städtevergleich beim Wohlstandsniveau - gefolgt von zwei weiteren bayerischen Städten. Erlangen belegt im Ranking den zweiten und Ingolstadt den dritten Platz. Dann dürfen auch mal Städte oberhalb des Weißwurstäquators ran: Wolfsburg holt sich den vierten Platz, dahinter folgen Stuttgart, Regensburg, Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, Karlsruhe und Ulm.

Ein Ergebnis des Rankings: Autohersteller-Standorte und forschungsstarke Städte belegen die Top-Plätze. "München ist ein Standort, der beide Punkte vorbildlich vereint", erklärt Michael Bahrke vom Institut der deutschen Wirtschaft den Erfolg der Landeshauptstadt gegenüber unserem Portal.

Städte

Punkte (Insg.)

Ø 50

Immobilienmarkt

Ø 10,0

Lebensqualität

Ø 5,0

Arbeitsmarkt

Ø 20,0

Wirtschaftsstruktur

Ø 15,0

München 65,1 15,6 6,2 24,5 18,8
2 Erlangen 63,3 11,7 5,8 27,1 18,8
3Ingolstadt 61,7 12,1 6,0 24,9 18,8
4 Wolfsburg 60,7 10,2 5,6 24,7 20,3
5 Stuttgart 59,9 12,5 5,6 23,5 18,4
6 Regensburg 59,4 12,5 5,8 22,5 18,6
7 Frankfurt am Main 59,0 13,2 5,6 20,9 19,4
8 Freiburg im Breisgau 57,6 14,7 5,6 21,7 15,6
9 Karlsruhe 57,3 12,0 5,5 22,4 17,4
10 Ulm 57,0 11,0 5,5 23,8 17,2

Um eine Entwicklung der Städte über fünf Jahre zeigen zu können, erstellen die Analysten der Studie auch immer ein "Dynamikranking". In dieser Kategorie taucht München nicht unter den Top-10 auf. Die Erklärung: Das Wirtschafts-Niveau der Landeshauptstadt ist seit Jahren sehr hoch. So gewann München in den letzten zehn Jahren immer das Wirtschafts-Städteranking des Instituts der Deutschen Wirtschaft.

Die sich am stärksten wirtschaftlich entwickelnde Stadt ist Wolfsburg. Mit Ingolstadt und Würzburg bekommen zwei bayerische Städte die Silber- und Bronzemedaille. Das Fazit aus dem Städteranking: München ist stark. Doch Hanno Kempermann vom Institut der deutschen Wirtschaft warnt: "Die Verfolger holen auf - die Landeshauptstadt muss aufpassen, dass sie nicht überrundet wird".

wei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Freibäder sollen wieder öffnen - doch für Kinder und Jugendliche gibt es schlechte Nachrichten
Am 8. Juni sollen die Freibäder wiedereröffnen. Allerdings ohne freien Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Was 2019 neu eingeführt wurde, ist nach …
Münchner Freibäder sollen wieder öffnen - doch für Kinder und Jugendliche gibt es schlechte Nachrichten
Corona-Schonfrist vorbei: Jetzt geht‘s Münchens Falschparkern an den Kragen
Die Corona-Schonfrist für Falschparker in München ist vorbei! Die Stadt kontrolliert jetzt Schritt für Schritt wieder mehr. Das kann ziemlich teuer werden.
Corona-Schonfrist vorbei: Jetzt geht‘s Münchens Falschparkern an den Kragen
Münchens neue Pop-up-Radwege: Hier müssen Autos Platz machen - FDP-Chef klagt über „Salami-Taktik“
An sechs Straßenabschnitten sollen Autospuren für den Radverkehr weichen. Der Planungsausschuss hat zugestimmt, sechs temporäre Fahrradwege einzurichten. Der Test läuft …
Münchens neue Pop-up-Radwege: Hier müssen Autos Platz machen - FDP-Chef klagt über „Salami-Taktik“
„Hat uns vollständig ausgebremst“: Corona-Krise zwingt Münchner Gastro-Betreiber zu bitterer Entscheidung
Die Wirte in München ziehen nach den Corona-Lockerungen eine bittere Bilanz: Gäste bleiben aus, ein Betreiber muss sogar Insolvenz anmelden.
„Hat uns vollständig ausgebremst“: Corona-Krise zwingt Münchner Gastro-Betreiber zu bitterer Entscheidung

Kommentare