+
Rechtsabbiegen ist für Radler gefährlich.

Rechtsabbieger im Fokus der Polizei

Wo Radler in München gut aufpassen müssen

  • schließen

Vorsicht beim Abbiegen! Ab kommendem Montag stehen Rechtsabbieger im Fokus der Polizei. Zwei Wochen lang kontrollieren Beamte zu den Hauptverkehrszeiten mehrmals die gefährlichsten Stellen in der Stadt und weisen Radler und Autofahrer auf Fehler hin.

München - Der Hintergrund: Häufig kommt es beim Rechtsabbiegen zu Unfällen. Insgesamt registrierte die Polizei im vergangenen Jahr 2222 verletzte Radler, knapp 318 davon zogen sich ihre Verletzungen bei einem Rechtsabbieger-Unfall zu. Mit der der Kampagne „Gscheid radln – aufeinander achten“ gab die Polizei eine Online-Umfrage in Auftrag, wo sich Radler durch Autofahrer gefährdet fühlen.

Vorsicht! Hier ist Abbiegen gefährlich!

Polizei-Umfrage: Diese Kreuzungen meldeten die Radler

Platz

Örtlichkeiten

Anzahl

1

Berg-am-Laim-Straße westl./Leuchtenbergring

51

2

Lindwurmstraße südlich/Poccistraße

47

3

Donnersbergerbrücke nördlich/Arnulfstraße

44

4

Sonnenstraße nördlich/Herzogspitalstraße

33

5

Maximilianstraße östlich/Steinsdorfstraße

27

6

Zweibrückenstraße östlich/Erhardtstraße

22

7

Paul-Heyse-Unterführung nördlich/Arnulfstraße

21

8

Ludwigsbrücke westlich/Steinsdorfstraße

21

9

Paul-Heyse-Straße nördl./Schwanthalerstraße

18

10

Dachauer Straße südlich/Sandstraße

16

11

Rosenheimer Straße nördlich/Am Gasteig

15

12

Borsigstraße nördlich/ Feldmochinger Straße

14

13

Humboldtstraße westlich/Pilgersheimer Straße

13

14

Sonnenstraße südlich/Schwanthalerstraße

12

15

Schenkendorfstraße westlich/Leopoldstraße

11

Quelle: Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Vorschnell und leichtfertig“: OB Reiter verärgert über seinen SPD-Genossen Schulz
Appell aus München in Richtung Berlin: OB Dieter Reiter verlangt von seiner Partei Offenheit bei der Regierungsbildung. Neuwahlen seien das letzte Mittel. 
„Vorschnell und leichtfertig“: OB Reiter verärgert über seinen SPD-Genossen Schulz
Ehepaar will Nazi-Relikte verkaufen - und steht am Ende mit leeren Händen da
Ein Ehepaar hat eine Annonce aufgegeben, um Gegenstände aus der Zeit des Nationalsozialismus zu verkaufen. Als es sich mit einem Käufer treffen wollte, erlebte es eine …
Ehepaar will Nazi-Relikte verkaufen - und steht am Ende mit leeren Händen da
Entblößte Männer belästigen Jugendliche - zwei abstoßende Fälle in der U1
Davor hat jede Frau Angst: In der U1 entblößten sich in den vergangenen Tagen gleich zwei Männer. Auch in Untermenzing gibt es aktuelle Belästigungen. 
Entblößte Männer belästigen Jugendliche - zwei abstoßende Fälle in der U1
Stadt gibt Millionen für Hundehaus aus - Bayernpartei kritisiert das als zu luxuriös
Das Tierheim kann mit dem Bau des neuen Hundehauses loslegen. Der Stadtrat hat gestern einen Zuschuss von 2,7 Millionen Euro für insgesamt drei Projekte genehmigt.
Stadt gibt Millionen für Hundehaus aus - Bayernpartei kritisiert das als zu luxuriös

Kommentare