+
Unbeschwert einkaufen mit dem MVV-Packerlbus.

Shopping in der Innenstadt

Wohin mit den Weihnachtseinkäufen? Der MVV hilft

  • schließen

München - In der Vorweihnachtszeit kaufen Viele in der Innenstadt Geschenke für ihre Liebsten. Doch nach wenigen Geschäften baumeln an jeder Hand drei schwere Tüten - was tun?

Auch dieses Jahr nimmt der MVV schwer bepackten Weihnachtseinkäufern ihre Lasten von den Schultern: Der MVV-Packerlbus steht an allen vier Adventssamstagen am Jagdmuseum (Ecke Kaufinger- und Augustinerstraße) und wartet darauf befüllt zu werden. Wem seine Tüten zu schwer werden oder wer lieber unbeschwert einkaufen gehen will, kann hier zwischen 11 und 20 Uhr seine Tüten und Einkäufe zwischenlagern. 

Einzige Voraussetzung: Eine Fahrkarte von MVV, Oberbayernbus, DB, BOB, Meridian oder ALEX. Diese muss beim Abgeben vorgezeigt werden. 

Mit dieser Maßnahme soll das Verkehrschaos ein wenig abgemildert werden, das traditionell zur Weihnachstzeit die ganze Münchner Innenstadt lahm legt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traurig - immer mehr Münchner müssen dazuverdienen
Der Trend geht zum Zweitjob – und dieser Trend zum Nebenjob ist ebenso traurig wie massiv. Und es werden immer mehr Münchner, die sich etwas dazuverdienen müssen. Was …
Traurig - immer mehr Münchner müssen dazuverdienen
Messer-Attacke am Rosenheimer Platz: So reagiert das Netz
Am Samstagmorgen hat ein Mann mehrere Menschen in der Nähe vom Rosenheimer Platz in München mit einem Messer verletzt. Das Netz ist in Aufruhr.
Messer-Attacke am Rosenheimer Platz: So reagiert das Netz
Stammstrecke für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen
Wer am Wochenende mit der S-Bahn fahren will, braucht gute Nerven und mehr Zeit. Denn: Vom 20. bis 23. Oktober wird die Stammstrecke für 54 Stunden komplett gesperrt. 
Stammstrecke für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen
Herrscht in München wirklich der Radl-Irrsinn?
Bayernweit ereignen sich immer mehr Fahrradunfälle. In München sind die Zahlen auf gleichbleibendem Niveau, sogar leicht gesunken. Der Wahrnehmung vieler Bürger …
Herrscht in München wirklich der Radl-Irrsinn?

Kommentare