1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Zwei Kokain-Händler aus Verkehr gezogen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Das Rauschgiftdezernat hat zwei Schwabinger Kokain-Dealer auffliegen lassen.

Am Donnerstagabend beobachteten Beamte, wie ein 29-jähriger Bosnier und ein 28 Jahre alter deutscher Lagerist an der Schenkendorfstraße einem 32-Jährigen Kokain verkauften. Gegen den 29-Jährigen wurde laut Polizei schon länger ermittelt. Die beiden Dealer wurden später in der elterlichen Wohnung des Bosniers festgenommen. Bei der folgenden Durchsuchung wurden weitere 139 Gramm Kokain sowie Marihuana in kleinerer Menge sichergestellt. Der gesamter Marktwert des Fundes liegt bei 8500 Euro.

Ferner wurden 3000 Euro in bar beschlagnahmt, die der arbeitslose Bosnier laut Polizei mit Drogengeschäften erwirtschaftet haben dürfte. Neben den Drogen wurde eine Schlagwaffe – eine sogenannte Stahlrute – gefunden. (sri)

Auch interessant

Kommentare