+
Glück im Unglück: Beim Unfall auf der Grünwalder Straße erfasste ein Skoda zwei Radfahrer, sie wurden leicht verletzt.

Zwischenfälle am Mittwoch

Verletzte und Mega-Stau: Zwei Unfälle legen München lahm

  • schließen

Zum Glück ohne Schwerverletzte endeten am Mittwoch zwei Unfälle in München. Allerdings waren die Straßen teils stundenlang verstopft.

München - Ein Unfall mit einem Betonmischer legte am Mittwoch große Teile des Mittleren Rings zwischen Schwabing und der Donnersbergerbrücke lahm. Tausende Autofahrer saßen fest, weil zeitweise alle Fahrspuren blockiert waren. Um 13.50 Uhr war auf Höhe der Arnulfstraße der Lkw mit zwei Fahrzeugen kollidiert. Die Insassen überstanden den Crash glimpflich.

Die Folgen jedoch verlangten Tausenden Autofahrern jede Menge Nerven ab. In kürzester Zeit baute sich ein Riesen-Rückstau auf, der über die Landshuter Allee und das Olympiagelände auf dem Höhepunkt bis zum Englischen Garten reichte. Auch alle Zu- und Abfahrten waren schnell dicht. Erst gegen 16 Uhr wurde eine Fahrspur freigegeben. Die anderen Spuren mussten noch von einer Spezialfirma gereinigt werden.

Einen Unfall gab es auch auf der Grünwalder Straße. Bei einem Auffahrunfall zwischen einem Skoda und einem Toyota schleuderte der Skoda gegen das Absperrgitter der Tramgleise und erfasste zwei Radfahrer. Auch sie überstanden den Unfall leicht verletzt.

dop

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Wir haben für Sie den gesamten Kosmos des Münchner Wohnens in Zahlen aufbereitet – von der Zahl der Wohnungen über den durchschnittlichen Quadratmeterpreis bis zum …
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst
Es war ein Drama am Isar-Hochufer: Sieben Stunden hatten Hund und Frauchen Todesangst. So geht es den Geretteten jetzt. 
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst
Truderinger Träume: So könnte der Ortskern schon in vier Jahren ausgehen
Was wird aus Trudering? Das Baureferat hat nun Pläne vorgestellt, wie der Ortskern in vier Jahren aussehen könnte. 
Truderinger Träume: So könnte der Ortskern schon in vier Jahren ausgehen
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
Das Wasser plätschert, am Ufer ziehen die Bäume vorüber – es ist schon ein traumhaftes Erlebnis, so eine Schlauchbootfahrt auf der Isar.
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht

Kommentare