Zwei Verletzte und 150 000 Euro Schaden bei Feuer

München  - Bei einem Brand in einem Wohnhaus in München hat ein Mann in der Nacht zum Sonntag eine schwere Rauchvergiftung erlitten.

Eine 86 Jahre alte Bewohnerin wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von 150 000 Euro, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Mann hatte den Brand bemerkt, als er gegen vier Uhr Morgens nach Hause kam. Er öffnete die Wohnung, verständigte die Feuerwehr und versuchte auch selbst, die Flammen zu löschen. Die Feuerwehr brachte 15 Bewohner des Hauses in Sicherheit. Die Brandursache ist bislang unklar. (dpa/lby)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Monika Gruber schließt ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Groß-Auftritten in München ab. Den ersten von beiden gab es am Mittwochabend in der Olympiahalle.
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
„Mama Bavaria“ Luise Kinseher: Fans in Sorge - Auftritte abgesagt
Luise Kinseher hat eine schlechte Nachricht für ihre Fans. Die Kabarettistin muss alle Termine absagen. Die Niederbayerin ist gerade mit ihrem Kabarettprogramm Mamma Mia …
„Mama Bavaria“ Luise Kinseher: Fans in Sorge - Auftritte abgesagt
Feuerwerks-Verbot: Kristina Frank will auch Schutz für Viktualienmarkt
Kommunalreferentin Kristina Frank (CSU) will auch auf dem Viktualienmarkt Feuerwerk verbieten. Eine entsprechende Verfügung soll am Mittwoch im Plenum bestätigt werden.  …
Feuerwerks-Verbot: Kristina Frank will auch Schutz für Viktualienmarkt
„Auf einmal stand ich als Bettlerin da“
Nach dem Tod ihres Lebensgefährten muss Annemarie Lenk*, 88, von eine Mini-Rente leben. Ihre Geschichte zeigt:Vor allem Frauen sind von Altersarmut betroffen – einen Weg …
„Auf einmal stand ich als Bettlerin da“

Kommentare