+
München - eine Stadt zum Wohlfühlen.

Ein Herz für München

SWM – Der Puls unserer Stadt

München, Ihre Stadt, die einfach für Sie da ist. Jetzt in den Sommermonaten zeigt sie sich von ihrer allerschönsten Seite.

Grünanlagen und Sommerbäder laden zum (Sonnen-)Baden ein, Eisdielen haben Hochkonjunktur, und Open-Air-Veranstaltungen, wie Kino am Olympiasee, beleben das Kulturangebot. Die Stadt pulsiert. Dabei wird ihr Puls im Verborgenen angetrieben von Energie, Wasser, Leitungen, Daten, Bahnen und Bussen – von Leistungen der Stadtwerke München (SWM).

Erleben Sie, wie die SWM für Münchens Herzschlag sorgen, und gewinnen Sie mit etwas Glück Jahreskarten für den Tierpark – gleich hier Film ansehen und beim Gewinnspiel mitmachen!

Mit SWM und Co. durch die Stadt

M-WLAN am Odeonsplatz

Die SWM und ihre Tochterunternehmen MVG, M-net und muenchen.de betreiben Leitungs-, Verkehrs- und Kommunikationssysteme, die ständig laufen, die einfach funktionieren. So kümmert sich die MVG darum, dass Sie schnell und flexibel an Ihr Ziel kommen, in die Arbeit genauso wie in die Freizeit. Angenehm jetzt im Sommer: das Mietradsystem MVG Rad, die ideale Ergänzung zu U-Bahn, Bus und Tram. muenchen.de, das offizielle Stadtportal für München, informiert darüber, was in der Stadt los ist – ein Service der SWM sowie der Landeshauptstadt München. Und mit dem Highspeed-Internet von M-net erleben Sie schnelle Surfgeschwindigkeiten dank Glasfaser-Technologie. Auch unterwegs können Sie surfen dank zahlreicher W-LAN Hotspots: Im Auftrag der Landeshauptstadt München haben die SWM mit M-net und muenchen.de das Projekt M-WLAN gestartet.

M-Wasser stillt Ihren Durst

Leitungswasser bekommen Sie an vielen Anlaufstellen.

Wo Sie auch immer den Sommer genießen: Ständiger Begleiter ist jetzt das Münchner Trinkwasser, M-Wasser. Denn in der warmen Zeit ist es wichtig, viel zu trinken. Die SWM gewinnen das Trinkwasser für München quellfrisch im bayerischen Voralpenland. Unterwegs kann man sich in zahlreichen Anlaufstellen kostenlos Leistungswasser auffüllen lassen – man braucht nur eine leere Flasche. Die Auffüllstationen, darunter auch der SWM Shop im Zwischengeschoss des U- und S- Bahnhofs Marienplatz, sind mit dem "Refill"-Logo gekennzeichnet. Ob Energie, Mobilität, Versorgung: Die Leistungen der SWM bilden quasi das Herz-Kreislauf-System von München. Und der Puls wird vom Herzen angetrieben: Die Herzen der SWM schlagen für München und die Menschen, die hier leben!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

305 Millionen Euro Baukosten: Hier entsteht das Mega-Gericht
39 000 Quadratmeter Nutzfläche, 305 Millionen Euro Baukosten - Bis zum Jahr 2023 wird am Leonrodplatz das neue Strafjustizzentrum gebaut. Über die Probleme am Bau …
305 Millionen Euro Baukosten: Hier entsteht das Mega-Gericht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Die Rad- und Fußgängerbrücke Arnulfsteg nimmt Formen an, mit ersten Arbeiten hatte das Baureferat im April begonnen. Zwei Tage sollten sich Pendler aber dick im Kalender …
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Dunkle Wolken über München - Bus brennt völlig aus 
Am Montagabend hat es auf der Moosacher Straße gebrannt. Von dem Linienbus ist nur noch ein schwarzes Gerippe übrig. Die Rauchwolken waren weithin sichtbar.
Dunkle Wolken über München - Bus brennt völlig aus 
tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus
Eins, zwei – und klick! Wie Models durften sich die Bewerberinnen beim großen Foto-Shooting für das tzWiesn-Madl 2018 fühlen. Und nebenbei schon den Hauptgewinn vor Ort …
tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.