+
Dieser BMW war unfreiwillig Zaungast am Trainingsgelände der Sechziger.

Ausweichmanöver an der Grünwalder Straße

BMW kracht in den Zaun vom Trainingsgelände der Löwen

München - Nein, es war kein Roter: Ein weißer BMW hat am Montag einen Zaun am 1860-Trainingsgelände durchbrochen. Der Fahrer war zuvor einem Mercedes-SUV ausgewichen.

Kurioser Crash in der Grünwalder Straße: Am späten Montagnachmittag schnitt ein schwarzer Mercedes-SUV beim Fahrstreifenwechsel einen weißen BMW. Dessen Fahrer wollte einen Unfall vermeiden, wich nach rechts aus und kam dabei von der Fahrbahn ab. Der BMW streifte einen Baum und durchbrach dann einen Zaun am Löwen-Trainingsgelände. 

Airbag verhindert schimmere Verletzungen

Erst am zweiten Zaun, der direkt am Trainingsplatz steht, kam der Wagen zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht am linken Handgelenk verletzt. Offenbar verhinderten die Airbags schlimmere Verletzungen. Der BWM wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt. Auch die Zäune wurden arg lädiert und müssen nun repariert werden. 

Von Unfallverursachen, dem Fahrer des schwarzen SUV fehlt bislang jede Spur. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 089/6216- 3322 zu melden.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Temperamentvolle Mitbewohnerin für die Hellabrunner Giraffen-WG
Der Münchner Tierpark freut sich über das zweijährige Giraffenweibchen Baridi. Ihr neues Zuhause hat sie sofort selbstbewusst und fast schon stürmisch erkundet.
Temperamentvolle Mitbewohnerin für die Hellabrunner Giraffen-WG
Anfall am Steuer: Fahrer rammt Pkw und kracht in Wartebereich  
Nachdem er am Steuer plötzlich einen epileptischen Anfall bekommen hat, gibt ein 58-Jähriger Münchner unkontrolliert Gas - und rast in einen Wartebereich für Fußgänger. …
Anfall am Steuer: Fahrer rammt Pkw und kracht in Wartebereich  
Tierpark-Parkhaus: Jetzt wird‘s ernst
Die Pläne für ein Parkhaus am Tierpark sind am Mittwoch ein gutes Stück vorangekommen. Der Planungsausschuss hat gestern beschlossen, für das Projekt einen Bebauungsplan …
Tierpark-Parkhaus: Jetzt wird‘s ernst
Stadt will Wohnungen, Lokalpolitiker wünschen sich Kita
Bezirksausschuss wünscht sich an der Wilhelm-Kuhnert-Straße eine Kinderbetreuung, die Stadt will Wohnungen bauen.
Stadt will Wohnungen, Lokalpolitiker wünschen sich Kita

Kommentare