Schaden hält sich in Grenzen

Auto angezündet: Zeuge verhindert schlimmen Brand

München - Mit einem Grillanzünder wollten Brandstifter einen Pkw in Schwabing-West in Brand stecken. Ein Zeuge alarmierte Mitarbeiter der U-Bahnwache, die schnell löschen konnten.

Die Brandstiftung geschah in der Belgradstraße nahe des U-Bahnhofs Scheidplatz. Ein Zeuge bemerkte den mit einem Grillanzünder angesteckten Wagen und verständigte sofort Mitarbeiter der U-Bahnwache. Diese löschten den Brand noch bevor die Flammen das gesamte Fahrzeug erfassen konnten. 

Durch den Brand entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Wer Hinweise auf die Tat geben kann, sollte sich mit der Polizei unter der Nummer 089/2910-0 melden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

400 neue Wohnungen für Polizisten und Krankenpfleger 
Gute Nachrichten für Staatsbedienstete und solche, die es werden möchten. In der ehemaligen McGraw-Kaserne sollen 400 neue Wohnungen gebaut werden.
400 neue Wohnungen für Polizisten und Krankenpfleger 
Augustiner stellt Plan fürs Maxwerk vor
Die überarbeiteten Pläne der Augustiner-Brauerei zur Nutzung des historischen Maxwerks unterhalb des Maximilianeums stehen am morgigen Dienstag, 21. Februar, bei einer …
Augustiner stellt Plan fürs Maxwerk vor
Maskiert und bewaffnet: Unbekannte überfallen Internetcafé
Maskiert und mit Pistolen bewaffnet überfielen am späten Freitagabend zwei Unbekannte ein Internetcafé in Untersendling. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Maskiert und bewaffnet: Unbekannte überfallen Internetcafé
Radler fährt auf A95 und flüchtet in Kiesselbach-Tunnel
Ein 27-Jähriger fährt mit dem Rad auf der Autobahn und flüchtet vor der Polizei sogar in den Luise-Kiesselbach-Tunnel. Als die Beamten ihn endlich stoppen können, rastet …
Radler fährt auf A95 und flüchtet in Kiesselbach-Tunnel

Kommentare