Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 
+
So in etwa könnte der Einsatz mit dem Trennschleifer ausgesehen haben.

TV-Sender stellt kuriose Panne nach

Einsatz wegen Penis-Unfall: So könnte es ausgesehen haben

München - Die Nachricht von einem nicht ganz alltäglichen Feuerwehreinsatz hat am Dienstagabend viele Leser interessiert. Die Kollegen von münchen.tv haben den Vorfall in einem Video illustriert, das wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. 

Die Nachricht sorgte am Dienstagabend für Schmunzeln oder auch Staunen im Netz: Die Münchner Feuerwehr wusste schon, warum sie diese Meldung an die Presse gab. Denn die kuriose Nachricht zog ziemlich schnell, ziemlich weite Kreise.

Ein 52-Jähriger war am Dienstagmittag mit einem pikanten Problem in einer Münchner Klinik aufgetaucht. Der Mann hatte sich 13 (!) sogenannte Cockringe über seinen Penis gezogen und bekam sie nun nicht mehr ab. Vier Tage quälte er sich, bis er schließlich doch ärztliche Hilfe suchte. Die Ärzte allerdings mussten die Feuerwehr zu Rate ziehen, die rückte dem Problem mit einem Trennschleifer zu Leibe. 

Wie man sich diese Aktion vorzustellen hat, haben sich wohl auch die Kollegen von münchen.tv gefragt. Sie haben in einem Video die ungewöhnliche Rettungsaktion illustriert  - und mit dem Filmchen für einige Lacher gesorgt. Sogar der Blog "Schlecky Silberstein" widmete dem Münchner Lokalportal einen Eintrag und forderte - natürlich mit einem Augenzwinkern - nicht weniger als einen Medienpreis für die Kollegen.  

Hier gibt's das Video: 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kennen Sie die? Eine neue Tierart für Hellabrunn
Seit wenigen Wochen sind sie schon im Tierpark, nun können die Besucher endlich einen Blick auf die beiden Schwestern werfen. Mit der Enthüllung der neuen Zoo-Bewohner …
Kennen Sie die? Eine neue Tierart für Hellabrunn
Wegen Sechzig-Fahnen: Fans streiten mit Nachbarn vor Gericht
Zwei Löwen-Fans ziehen für ihre Klub-Liebe vor Gericht. Denn Nachbarn wollen dem Ehepaar verbieten, Fahnen im Garten aufzustellen.
Wegen Sechzig-Fahnen: Fans streiten mit Nachbarn vor Gericht
Für Eisbären-Kind Quintana geht‘s auf zu neuen Abenteuern
Nach knapp drei Monaten auf der Tundra-Anlage ist Hellabrunns Eisbären-Nachwuchs bereit für das nächste Abenteuer: die Entdeckung der Felsenanlage.
Für Eisbären-Kind Quintana geht‘s auf zu neuen Abenteuern
Statt Paulaner: Hier stehen in Zukunft neue Kästen
Auf dem Gelände der ehemaligen Paulaner-Brauerei entstehen neue Kästen. In dem Wohngebiet in der Au sollen bald 3500 Menschen leben. 
Statt Paulaner: Hier stehen in Zukunft neue Kästen

Kommentare