Ein grüner Deckel über die Lindauer Autobahn?

München - Der Lärm und der Schmutz der A 96 der Rathaus-CSU. Jetzt hat sie eine kurioses Vorhaben vorgestellt: Die Autobahn soll einen grünen Deckel bekommen, die Gegend zum Erholungsgebiet werden.

Die CSU-Fraktion im Rathaus möchte gegen Lärm und Abgase an der A96 München-Lindau vorgehen und aus dem Areal im Stadtgebiet einen Erholungsraum machen. Wie das gelingen soll? Mit einem grünen Deckel auf der Autobahn. Einen entsprechenden Antrag zur Einhausung der Straße brachte die CSU gestern in den Stadtrat ein. Es solle geprüft werden, ob und wie sich das Vorhaben realisieren und finanzieren lasse, heißt es darin. „Da mit Lärmschutzmaßnahmen an der Autobahn auf absehbare Zeit nicht zu rechnen ist, müssen wir andere Wege suchen, die Stelle zu reparieren“, sagte Josef Schmid, Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion.

Die Pläne der CSU sehen vor, den im Münchner Stadtgebiet gelegenen Teil der A96 tiefer zu bauen und dann mit einem Überbau - einem sogenannten grünen Deckel - zu schließen. „Mit einer Einhausung könnten zwei Fliegen mit einem Deckel geschlagen werden“, sagte Schmid. Denn zusätzlich zum Lärmschutz würden auf dem Dach des Tunnels Flächen frei, auf denen beispielsweise dringend benötigte Wohnungen gebaut werden könnten. Mit dem Verkauf der dann frei gewordenen Flächen, so rechnet es Schmid aus, könnte die Einhausung der A96 refinanziert werden.

„Klar ist“, so der CSU-Fraktionschef, „auf einem solchen Deckel kann man nur eine Baunutzung haben, die nicht so schwergewichtig ist.“ Die Verwaltung solle deshalb nun prüfen, inwieweit tatsächlich freie Flächen genutzt werden und wie sie bei der Finanzierung des Projektes helfen könnten. Schmid verweist darauf, dass die an der A96 gelegene Gemeinde Gräfelfing ähnliche Pläne für ihren Autobahnabschnitt habe und sich deshalb Synergien für Planung und Bau ergeben könnten.

Kerstin Lottritz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brauerei-Pläne von Münchner Kindl in Giesing Bier ausgebremst - doch jetzt mischt sich OB Reiter ein
Das Planungsreferat pocht bei den Plänen für den neuen Münchner-Kindl-Bräu in Giesing auf dieÄnderung des Flächennutzungsplans – die sich Jahre hinziehen kann. Nun …
Brauerei-Pläne von Münchner Kindl in Giesing Bier ausgebremst - doch jetzt mischt sich OB Reiter ein
Grünwalder Stadion positioniert sich - Wer sich nicht daran hält, fliegt raus
Das Grünwalder Stadion hat neun Tafeln angebracht, die Rassismus und Gewalt bei Veranstaltungen untersagen - wer dagegen verstößt, muss draußen bleiben. 
Grünwalder Stadion positioniert sich - Wer sich nicht daran hält, fliegt raus
Alte Utting über 2022 hinaus in Sendling? Kommunalreferentin macht Hoffnung, „allerdings...“
Die Alte Utting auf der alten Lagerhausbrücke war ursprünglich nur als Zwischennutzung gedacht. Am 31. Dezember 2022 läuft der Mietvertrag aus. Doch es gibt Hoffnung, …
Alte Utting über 2022 hinaus in Sendling? Kommunalreferentin macht Hoffnung, „allerdings...“
Plötzlich verschwunden: Mann aus München vermisst - er ist auf Medikamente angewiesen
In München wird seit Donnerstagvormittag (13. Februar) ein Mann vermisst. Er lebt im Stadtteil Fürstenried. Der Polizei nach ist der Gesuchte stark dement und auf …
Plötzlich verschwunden: Mann aus München vermisst - er ist auf Medikamente angewiesen

Kommentare