Feuerwehr im Einsatz

Gullydeckel gibt nach - Münchner stürzt in Kanalisation

  • schließen

München -  Am Dienstagabend ist ein Mann im Münchner Süden in die Kanalisation gestürzt. Ein Gullydeckel hatte unter ihm nachgegeben.

Ein 40-Jähriger erlebte am Dienstagabend einen echten Alptraum und hatte am Ende doch Glück im Unglück. Auf dem Nachhauseweg ging er kurz vor seinem Haus in der Geiselgasteigstraße über einen Kanaldeckel. Plötzlich gab der Deckel nach und der Mann stürzte unvermittelt in den Kanal-Schacht. 

Anwohner hatten den Vorfall bemerkt und riefen daraufhin die Münchner Feuerwehr und den Rettungsdienst. Bei deren Eintreffen stellte sich heraus, dass die Sache glimpflich für den 40-Jährigen ausgegangen war. Nach Angaben der Feuerwehr hatte er sich nur leicht verletzt und konnte über eine mitgebrachte Feuerwehrleiter selbstständig wieder aus dem Schacht klettern. Dennoch wurde er zur Versorgung seiner Blessuren in eine Münchner Klinik gebracht.

Die Feuerwehr untersuchte daraufhin zusammen mit der Lokalbaukommission den Kanalschacht. Um weitere Unfälle zu vermeiden sicherte die Feuerwehr das Kanalloch ab und stützte den Bereich ab. Warum genau der Schachtdeckel nachgegeben hatte, ermittelt jetzt die Polizei.

rs

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eigentlich sollten sie den Verkehr überwachen, dann nehmen Polizisten plötzlich Rauchgeruch wahr
Sie hatten eigentlich eine ganz andere Aufgabe. Polizisten sind bei einem Brand in der Au gerade noch rechtzeitig gekommen.
Eigentlich sollten sie den Verkehr überwachen, dann nehmen Polizisten plötzlich Rauchgeruch wahr
Folgenschwere Kollision am Giesinger Berg: Zwei Männer schwer verletzt
Wohl weil er über eine rote Ampel gefahren ist, ist ein Radler am Giesinger Berg mit einem Motorradfahrer zusammengestoßen. Beide Männer wurden schwer verletzt.
Folgenschwere Kollision am Giesinger Berg: Zwei Männer schwer verletzt
Ein wahrer Schutzengel: Mann (20) rettet Kleinkind in Fürstenried
Für einen kleinen Jungen war er ein wahrer Schutzengel: Ein aufmerksamer junger Mann hat ein Kleinkind aus einer heiklen Situation in Fürstenried gerettet. 
Ein wahrer Schutzengel: Mann (20) rettet Kleinkind in Fürstenried
„Wir lassen uns nicht rausekeln“ - Diese Münchnerin lässt sich nicht vertreiben
Schon bei dem Wort Luxussanierung stellen sich bei vielen Münchner Mietern die Haare auf. Eine Mieterin in einer Wohnung in Haidhausen hat seit Jahren ein Gerüst vor dem …
„Wir lassen uns nicht rausekeln“ - Diese Münchnerin lässt sich nicht vertreiben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.