+
Hündin Chloe wird seit dem 28. Dezember vermisst.

Seit Ende Dezember vermisst

Chloe wartet vorm Supermarkt - ein Fremder stiehlt sie

  • schließen

München - Es ist ein fester Bestandteil im Tagesablauf von Hündin Chloe, kurz vor dem Supermarkt zu warten. Doch am 28. Dezember ist Chloe verschwunden. Jemand hat sie vor dem Supermarkt gestohlen, vermutet Philipp Mörth.

Chloe ist Philipp Mörths Beschreibungen nach die bravste Hündin der Welt. Und zwar so brav, dass sie jeden Tag ohne Leine draußen vor dem Tengelmann in Solln wartet (Wolfratshausener Straße 215), bis eines ihrer zwei Frauchen wieder herauskommt. "Chloe bewegt sich keinen Zentimeter von dem Laden weg. Das kennt sie so seit ungefähr fünf Jahren", beschreibt Mörth die gut erzogene Jack-Russel-Hündin. Chloe gehört seiner ehemaligen Freundin und wird deren Mutter betreut. Doch am 28. Dezember verschwindet Chloe von ihrem Stammplatz. Keiner der Kunden draußen will etwas bemerkt haben.

"Jemand hat sie einfach mitgenommen", vermutet Mörth. "Es kann nicht sein, dass sie weggelaufen ist." Er hält es für möglich, dass dieser Fremde gedacht habe, der Hund sei nach Weihnachten ausgesetzt worden. "Es kann sein, dass derjenige oder diejenige geglaubt hat, den Hund zu retten."

Ein Halsband habe die Hündin nicht getragen, sie sei gechipt und bei Tasso registriert. In Solln und Pullach kleben an vielen Stellen Flyer mit Bildern des vermissten Tiers. 

Finderlohn für denjenigen, der Chloe zurückbringt

Vor ein paar Wochen habe eine private Hundestaffel die Fährte aufgenommen, doch die Spur habe an der Straße geendet. "Sieht so aus, als sei Chloe in einem Auto weggefahren worden", sagt Mörth.

Wer Chloe zurückbringt oder den entscheidenden Hinweis gibt, bekommt einen Finderlohn von 300 Euro, verspricht Mörth. 

Melden Sie sich bei Chloes Besitzerin (Telefon 0174 3304247) oder bei Tasso (Telefon 06190 937900; bitte geben Sie die Suchnummer 159.809 an). 

sah 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tempo 30 statt Radweg: Wende im Streit um Rosenheimer Straße
München - Spektakuläre Wende im Hickhack um den Radweg an der Rosenheimer Straße: Die Koalitionspartner CSU und SPD haben sich darauf geeinigt, das …
Tempo 30 statt Radweg: Wende im Streit um Rosenheimer Straße
Feuerwehr rettet Bewusstlosen aus brennender Wohnung 
München - Eine Zigarettenkippe im Bett war in der Nacht auf Montag offensichtlich der Auslöser für einen Wohnungsbrand, der einen Mann beinahe das Leben gekostet hätte. …
Feuerwehr rettet Bewusstlosen aus brennender Wohnung 
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
München - Am Freitagabend ist es am Flaucher zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen 20 Jugendlichen und einer kleineren Männergruppe gekommen.
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
München - Der Burger King am Bahnhof Giesing ist offenbar von Mäusen befallen. Ein Gast fotografierte die Nager jetzt mit seinem Handy. Das Unternehmen spielt das …
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King

Kommentare