+
Wurde 2008 umgestaltet: der Giesinger Bahnhofplatz.

Maßnahmen gegen "Angsträume"

Giesinger Bahnhofsplatz: Schluss mit schummrig

München - Lokalpolitiker fordern eine Aufwertung des Giesinger Bahnhofplatzes. Obwohl der Platz erst 2008 umgestaltet wurde, steht er schon länger in der Kritik.

Verdreckt, dunkel und ein Sammelpunkt für soziale Randgruppen – der Giesinger Bahnhofplatz gilt nicht unbedingt als besonders attraktiver Aufenthaltsort. Der Bezirksausschuss Obergiesing forderte bereits im vergangenen Jahr, den Platz öfter zu reinigen, die Giesinger CSU will nun auch das Lichtproblem lösen lassen. Man beantragte, den Platz sowie die Straßen und Wege drumherum besser zu beleuchten. Besonders bei den Sitzgelegenheiten vor dem Giesinger Kulturzentrum soll es heller werden. Dies verbessere die Nutzungsmöglichkeiten und Aufenthaltsqualität, so CSU-Fraktionssprecher Stefan Reinwald. Bei Dunkelheit würden die nicht ausgeleuchteten Bereiche oft als Angsträume empfunden.

Der Bahnhofplatz steht schon seit längerem in der Kritik. 2008 war er umgestaltet worden. Voraus ging ein Architekten-Wettbewerb. Das Konzept sah ein Baumraster verschiedener Baumarten vor, mit denen aus dem Platz ein Ort mit viel Aufenthaltsqualität werden sollte. Doch es wurde vor allem ein Treffpunkt für Alkoholkonsumenten. Bei den Stammstehern handelt es sich in erster Linie um Anwohner und Arbeiter, die sich im benachbarten Supermarkt mit den nötigen Getränken versorgen. Geschäftsinhaber, MVG-Nutzer und Bürger haben sich mehrfach darüber beklagt. AKIM, die Münchner Stelle für Konfliktmanagement im öffentlichen Raum, besucht den Standort deshalb seit Dezember zu verschiedenen Zeiten und Tagen und führt mit den Nutzern vor Ort Gespräche. Nun soll zumindest der Platz selbst Erleuchtung erfahren.  

ick

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
München - Am Freitagabend ist es am Flaucher zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen 20 Jugendlichen und einer kleineren Männergruppe gekommen.
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
München - Der Burger King am Bahnhof Giesing ist offenbar von Mäusen befallen. Ein Gast fotografierte die Nager jetzt mit seinem Handy. Das Unternehmen spielt das …
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
Neue Fischkatze: Servus, Sangke!
München - Große Pranken, scharfe Krallen, getigertes Fell: Es gibt einen neuen Bewohner im Tierpark Hellabrunn. Ab sofort streift Fischkatze Sangke durchs Unterholz und …
Neue Fischkatze: Servus, Sangke!
15-Jähriger liegt blutend auf Straße - war es ein Unfall?
München - Ein Paar hat am Sonntagmorgen einen schwer verletzten Jugendlichen (15) in einer Blutlache vor einem Münchner Jugendheim entdeckt - offenbar keine Sekunde zu …
15-Jähriger liegt blutend auf Straße - war es ein Unfall?

Kommentare