+
Die gelb abgetrennte Radspur soll den Weg durch die Lindwurmunterführung sicherer machen.

Stadt knappst an gefährlicher Unterführung testweise Fahrspuren ab

Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße

Durch die Lindwurmunterführung gibt es jetzt auch stadteinwärts eine eigene Radspur. Diese ist gelb gekennzeichnet und verläuft auf der Fahrbahn.

Der Markierungsstreifen sei deshalb gelb, weil der Radweg zunächst testweise verlegt sei, teilte die Stadt mit. Der Verkehrsversuch soll die Sicherheit erhöhen. „Jeder, der einmal zu Fuß oder auf dem Rad durch dieses Nadelöhr zwischen Mauer und Geländer musste, weiß, wie gefährlich das ist“, sagte Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle. Für mehr Sicherheit habe an dieser Stelle dringend etwas passieren müssen. Der Radverkehr an der Lindwurmstraße wird jetzt über provisorische Asphaltschrägen vor der Einmündung Implerstraße auf die Fahrbahn geführt, auf einer Radspur durch die Unterführung geleitet und dann wieder auf den vorhandenen Radweg geführt. Begleitend gilt in der Unterführung Tempo 30. Sperrblenden, Baken und gesonderte Fahrradampeln weisen auf die neue Verkehrsführung hin. Um Platz für die Radspur zu schaffen, ist der Rechtsabbiegerverkehr aus der Implerstraße Richtung Unterführung nun nur noch einspurig. Auch die Lindwurmstraße führt von Süden nur noch einspurig in die Unterführung. Die Entscheidung über den endgültigen Wegfall der Autofahrspuren muss der Stadtrat treffen. Das Kreisverwaltungsreferat will die Auswirkungen der neuen Verkehrsführung bis zum Jahresende beobachten und auswerten. Im Frühjahr soll das Ergebnis dann dem Stadtrat vorgelegt werden.

Seit gestern wird auch auf der Dachauer Straße zwischen Lori- und Sandstraße umgebaut. Stadtauswärts entsteht ein neues Stück Radweg. Die beiden Fahrstreifen neben den Tramgleisen werden laut Stadt auf eine einheitliche Breite von drei Metern verschmälert. Angrenzend werden Längsparkbuchten hergestellt und mit einem 0,75 Meter breiten Sicherheitsstreifen vom neuen Radweg getrennt. Der Radweg selbst wird 1,60 Meter breit. Der stadtauswärts führende Radweg geht dann auf Höhe der Loristraße in den bestehenden Radweg über. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember. 

mm

Lesen Sie auch: Darum gibt es an dieser Schule keinen Sportunterricht mehr

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Sendling – mein Viertel“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sprengstoff-Angst: Mann schleudert Tasche in Linienbus und rennt weg - Fahrgäste schockiert
Schock in der Buslinie 54: Plötzlich stürzt ein Mann in den Bus, schleudert eine Tasche in den Fahrgastraum - und flüchtet. 
Sprengstoff-Angst: Mann schleudert Tasche in Linienbus und rennt weg - Fahrgäste schockiert
Vermisste Frau aus München aufgefunden - sie lag schlafend in einem Hotel
Die Polizei München bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Eine demente Frau wird seit Donnerstag vermisst.
Vermisste Frau aus München aufgefunden - sie lag schlafend in einem Hotel
Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
2017 überfielen fünf bewaffnete Räuber ein Juweliergeschäft in Harlaching. Die 84-jährige Karola Bauer wurde von einem der Männer mit einer Pistole bedroht, trotzdem …
Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
Mann stellt sich vor Neunjährige, ruft „Heil Hitler“ und packt sein Glied aus
Was dieser 34-Jährige in kurzer Zeit an Straftaten angesammelt hat, überrascht selbst die Polizei München. In der Arrest-Zelle ging es weiter.
Mann stellt sich vor Neunjährige, ruft „Heil Hitler“ und packt sein Glied aus

Kommentare