+
Die gelb abgetrennte Radspur soll den Weg durch die Lindwurmunterführung sicherer machen.

Stadt knappst an gefährlicher Unterführung testweise Fahrspuren ab

Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße

Durch die Lindwurmunterführung gibt es jetzt auch stadteinwärts eine eigene Radspur. Diese ist gelb gekennzeichnet und verläuft auf der Fahrbahn.

Der Markierungsstreifen sei deshalb gelb, weil der Radweg zunächst testweise verlegt sei, teilte die Stadt mit. Der Verkehrsversuch soll die Sicherheit erhöhen. „Jeder, der einmal zu Fuß oder auf dem Rad durch dieses Nadelöhr zwischen Mauer und Geländer musste, weiß, wie gefährlich das ist“, sagte Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle. Für mehr Sicherheit habe an dieser Stelle dringend etwas passieren müssen. Der Radverkehr an der Lindwurmstraße wird jetzt über provisorische Asphaltschrägen vor der Einmündung Implerstraße auf die Fahrbahn geführt, auf einer Radspur durch die Unterführung geleitet und dann wieder auf den vorhandenen Radweg geführt. Begleitend gilt in der Unterführung Tempo 30. Sperrblenden, Baken und gesonderte Fahrradampeln weisen auf die neue Verkehrsführung hin. Um Platz für die Radspur zu schaffen, ist der Rechtsabbiegerverkehr aus der Implerstraße Richtung Unterführung nun nur noch einspurig. Auch die Lindwurmstraße führt von Süden nur noch einspurig in die Unterführung. Die Entscheidung über den endgültigen Wegfall der Autofahrspuren muss der Stadtrat treffen. Das Kreisverwaltungsreferat will die Auswirkungen der neuen Verkehrsführung bis zum Jahresende beobachten und auswerten. Im Frühjahr soll das Ergebnis dann dem Stadtrat vorgelegt werden.

Seit gestern wird auch auf der Dachauer Straße zwischen Lori- und Sandstraße umgebaut. Stadtauswärts entsteht ein neues Stück Radweg. Die beiden Fahrstreifen neben den Tramgleisen werden laut Stadt auf eine einheitliche Breite von drei Metern verschmälert. Angrenzend werden Längsparkbuchten hergestellt und mit einem 0,75 Meter breiten Sicherheitsstreifen vom neuen Radweg getrennt. Der Radweg selbst wird 1,60 Meter breit. Der stadtauswärts führende Radweg geht dann auf Höhe der Loristraße in den bestehenden Radweg über. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember. 

mm

Lesen Sie auch: Darum gibt es an dieser Schule keinen Sportunterricht mehr

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Sendling – mein Viertel“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Parkplatz am Hansapark: Autos durch Feuer beschädigt - eines brannte komplett aus
Am Freitagmorgen sind auf einer Parkinsel in der Nähe des Hansaparks durch einen Fahrzeugbrand drei Wagen schwer beschädigt worden. Ein parkendes Auto brannte dabei …
Auf Parkplatz am Hansapark: Autos durch Feuer beschädigt - eines brannte komplett aus
Die Polizei warnt: Dreistes Senioren-Paar in München unterwegs - das ist die neue Masche
Trickbetrüger in München: Ein Senioren-Paar versucht mit immer neuen Maschen, Menschen um ihr Geld zu bringen. Die Polizei warnt - und bitte um Hilfe.
Die Polizei warnt: Dreistes Senioren-Paar in München unterwegs - das ist die neue Masche
Brandfall in Mittersendling - fahrlässiges Handeln nicht ausgeschlossen
In der Nacht auf Freitag brannte es in einem Kellerabteil eines Mehrparteienhauses in Mittersendling. Niemand wurde verletzt.
Brandfall in Mittersendling - fahrlässiges Handeln nicht ausgeschlossen
Mann beschwert sich über lärmenden Nachbarn - als die Polizei anrückt, wird er selbst verhaftet
Dieser Hilferuf ging ins Auge. Ein Münchner der sich bei der Polizei über einen Nachbarn beschwert hat, sitzt nun selbst vorm Ermittlungsrichter.
Mann beschwert sich über lärmenden Nachbarn - als die Polizei anrückt, wird er selbst verhaftet

Kommentare