+
Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei (Symbolfoto).

Erneuter Großeinsatz in der Hindelangstraße

Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

  • schließen

Mehrere Anwohner meldeten am Freitagnachmittag Schüsse, dann musste das SEK eine Wohnung öffnen - doch was wirklich in Fürstenried passierte, bleibt bislang ein Rätsel.

München - Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen musste in der Hindelangstraße in Fürstenried das Sondereinsatzkommando der Polizei anrücken. Mehrere Anwohner hatten die Polizei am Freitag zwischen 15 und 16 Uhr alarmiert - es seien Schüsse gefallen. Die Polizei München bestätigte dies auf Anfrage.

Nachbarn hatten demnach einen 40-jährigen Deutschen verdächtigt, der schon vor einigen Tagen Besuch vom SEK bekommen hatte. Polizisten versuchten den Verdächtigen zu erreichen, was ihnen nicht gelang. Dann rückte das SEK an und öffnete die Wohnung, in der die Nachbarn die Schüsse vermutet hatten. Der angebliche Täter wurde festgenommen - doch nicht für lange.

Bei der Wohnungsdurchsuchung, die unter Hinzuziehung eines Diensthundes stattfand, konnten keinerlei Waffen oder Sprengmittel aufgefunden werden. Außerdem gab es keinerlei Hinweise für eine Schussabgabe in oder außerhalb der Wohnung.

Lesen Sie auch: Biergärten in München und Region: Preise, Essen und Trinken - die große Übersicht

Verdächtiger hat ein Alibi

Wie die Polizei klar stellte, konnte es der Betreffende nicht gewesen sein - er hatte sich zum Zeitpunkt der Schüsse gar nicht im Gebäude aufgehalten, sondern war auf dem Heimweg. 

Kurios war der Einsatz der Polizei trotzdem: Wieso erreichte die Polizei Anrufe wegen vermeintlichen Schüssen von gleich drei verschiedenen Nachbarn? Die Polizei konnte sich dies ebenfalls nicht erklären.

cg

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook -Seit e Mein Fürstenried/Forstenried/Solln: https://www.facebook.com/Mein-F%C3%BCrstenriedForstenriedSolln-965691003568530/?fref=ts&hc_location=ufi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes-Fahrer (22) rast bei rot über die Ampel - und verletzt Mann schwer
Ein Opelfahrer (46) aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck wollte auf der Kreuzung Liesl-Karlstadt-Straße abbiegen - als plötzlich ein Mercedes angerauscht kam. Mit …
Mercedes-Fahrer (22) rast bei rot über die Ampel - und verletzt Mann schwer
Veränderungen im 1860-Stadion: So sieht das neue Grünwalder aus
Nach der Kaderplanung kann beim TSV 1860 im nächsten Bereich ein Häkchen gesetzt werden. Nach nicht mal zwei Monaten sind die Umbaumaßnahmen in der Giesinger Arena …
Veränderungen im 1860-Stadion: So sieht das neue Grünwalder aus
Unfall an A95: Geländewagen kollidiert mit Auto - kompetente Zeugen helfen sofort
Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen hat es auf einer Abfahrt der A95 einen Verkehrsunfall gegeben. Am Freitag sind zwei Autos ineinander gekracht - beide Fahrer …
Unfall an A95: Geländewagen kollidiert mit Auto - kompetente Zeugen helfen sofort
A95-Abfahrt Kreuzhof: 24-Jähriger verunglückt mit Motorrad - Ursache geklärt
Ein Motorradfahrer ist am Donnerstagmorgen in einer Kurve so schwer gestürzt, dass er wenig später im Krankenhaus verstarb. Nun ist die Unfallursache wohl geklärt.
A95-Abfahrt Kreuzhof: 24-Jähriger verunglückt mit Motorrad - Ursache geklärt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion