Die Münchner Kultkneipe „Zur Gruam“ steht vor dem Aus.
+
Die Münchner Kultkneipe „Zur Gruam“ steht vor dem Aus.

“Sprachlos und schwer gerührt“

Kultkneipe wegen Corona vor dem Aus - aber Münchner helfen nach emotionalem Aufruf in Rekordzeit aus

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

Eine Kultkneipe in München stand vor dem Aus, Schuld ist auch die Corona-Krise. Der Betreiber postete einen Aufruf auf Facebook - und die Münchner zeigten Herz.

  • Eine Kultkneipe in München* steht vor dem Aus.
  • Ein Grund ist auch die Corona*-Krise.
  • Der Betreiber hat nun einen emotionalen Aufruf gestartet - mit überraschender Reaktion.

Update, 1. Juli, 21.40 Uhr: Für den Betreiber der Kultkneipe Zur Gruam“ gibt es gute Nachrichten - die er wohl selbst noch nicht so ganz glauben kann. Nach seinem emotionalen Aufruf auf Facebook, bei dem er um rund 11.000 Euro Spenden bat (siehe unten), haben die Münchner reagiert - und innerhalb von nur 24 Stunden das benötigte Geld beigesteuert.

„Etwas sprachlos und schwer gerührt darf ich euch mitteilen, dass ihr Unglaubliches geleistet habt und das Ziel erreicht ist. Ich hab dran geglaubt, dass es klappt, aber die Geschwindigkeit lässt mich doch mit offenem Mund dastehen“, schreibt der Betreiber. „Ihr habt mir Sicherheit und Luft geschenkt“, heißt es in dem Posting des von Existenzsorgen geplagten Betreibers weiter.

Kultkneipe wegen Corona vor dem Aus - Betreiber richtet emotionalen Hilferuf an Gäste

Erstmeldung vom 30. Juni 2020:

München - Steht eine Kultkneipe in München vor dem Aus? Der Betreiber der Kneipe „Zur Gruam“ hat auf Facebook einen Hilferuf an Fans und Gäste gerichtet. Zwar öffne man am Mittwoch (1. Juli) wieder um 18 Uhr mit erweitertem Außenbereich, doch gebe es auch eine schlechte Nachricht.

Kultkneipe in München vor dem Aus? Corona stellt Betreiber vor Herausforderung

„Der Lockdown war für mich als Soloselbständiger mit Personal ein absoluter Killer, die Hilfen waren natürlich für Münchner Verhältnisse zu klein und meine zwei Festangestellten habe ich aufstocken müssen, weil ohne Trinkgeld und 60 % ist natürlich zu wenig, um zu überleben“, heißt es in dem Post auf Facebook.

„Ich habe im letzten Jahr meine gesamten Rücklagen verloren, weil ich aufgrund einer komplizierten Schulter-OP für 6 Monate ausgefallen bin, zum Comeback kam dann der Lockdown und jetzt hab ich Schulden aufbauen müssen. Ich bewege mich im Moment auf Insolvenzlevel und nur weil die Regeln bis September außer Kraft gesetzt sind, kann ich weiter machen“, so die verzweifelte Nachricht.

„Zur Gruam“ in München vor dem Aus? Betreiber bittet Gäste um finanzielle Hilfen

„Es ist aber nötig, bis September wieder auf eigenen Füßen zu stehen, dazu muss ich den Insolvenzsumpf schnell verlassen, was mit den zu erwartenden Umsätzen unter den Auflagen eigentlich nicht möglich ist“, erklärt der Betreiber weiter. 

Nun braucht er die Hilfe der Gäste und schwelgt in Erinnerungen: „Wenn wir euch mal nen Schnaps hingestellt haben, wenn wir euch eine geile Nacht schenken konnten, oder wir unsere Nachtschicht noch verlängert haben, weils grad so schön war oder wir einfach die fuckin beste Station auf eurer Nachtwanderung waren, und der Sound oida, und ihr daran glaubt, dass wir das wieder sein werden, dann gebt euch nen Ruck und haut uns was in die Kasse.“ 

Münchner Kultkneipe am Ende? Betreiber bittet um Hilfe: „Ich würde nicht fragen, wenn es nicht nötig wäre“

Gerne bittet er seine Gäste nicht um Hilfe: „Ich würde nicht fragen, wenn es nicht nötig wäre.“ Rund 11.000 Euro fehlen der Kultkneipe aktuell. Auf Facebook findet sich auch die Bankverbindung, auch über Paypal sind Spenden möglich. „Danke für eure Unterstützung und bis morgen“, so die abschließenden Worte.

Vor Corona war der Werneckhof ein angesagtes Restaurant in München - Nun erfolgt das abrupte Ende. Ende 2020 schließt auch ein Traditions-Sportgeschäft im Herzen der Stadt. *tz.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Alle Nachrichten aus München lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise: München bald ohne Löwen? Bedeutende Entscheidung für Tierpark Hellabrunn soll bald fallen 
Die Zukunft der Löwen im Tierpark Hellabrunn in München liegt in den Händen des Stadtrats: Er muss entscheiden, ob der Zoo ein neues Gehege bauen darf oder ob er die …
Corona-Krise: München bald ohne Löwen? Bedeutende Entscheidung für Tierpark Hellabrunn soll bald fallen 
Fahrzeuge parken auf Radweg in München: Radfahrer wechselt auf Straße - mit schlimmen Folgen
Da Fahrzeuge auf dem Radweg parkten, wechselte ein Fahrradfahrer in München auf die Straße - mit schlimmen Folgen. Die Polizei sucht nun nach einem flüchtigen Autofahrer.
Fahrzeuge parken auf Radweg in München: Radfahrer wechselt auf Straße - mit schlimmen Folgen

Kommentare