+

Abgesagte Baumaßnahmen

Nach Posse um Arnulfsteg: Keine Zugausfälle mehr ab Juni

München - Kommando zurück: Nachdem die Stadt den Bau des Arnulfstegs abgesagt hat, fallen ab Juni auch keine Züge mehr aus. Das teilte die Bahn mit.

Mitte Mai habe die Stadt München der DB Netz AG mitgeteilt, "dass die lange beantragten Gleissperrungen für den Bau des Arnulfsteges an der Donnersbergerbrücke nicht mehr benötigt werden", so die Bahn in dem Schreiben. Deshalb werden nun alle geplanten Fahrplanänderungen wieder rückgängig gemacht. Hintergrund ist: Die Stadt hat das Projekt "Arnulfsteg" auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt weil die beauftragten Baufirmen sich nicht in der Lage sahen, die Bauteile herzustellen. Der Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg forderte zwar die Verwaltung auf, den vorerst gescheiterten Bau der Brücke weiter zu forcieren. Doch das ist Zukunftsmusik.

Alles soll wieder nach Plan laufen

Von den Gleissperrungen für den Bau des Arnulfsteges wären in verschiedenen Bauphasen alle Eisenbahnverkehrsunternehmen betroffen gewesen, die den Hauptbahnhof anfahren: von der S-Bahn über den Regionalverkehr bis hin zum Fernverkehr. Nach der Absage der Sperrpausen arbeiteten die Bahngesellschaften mit Hochdruck daran, die Fahrpläne erneut zu überarbeiten und möglichst schnell in den gewohnten Fahrplan zurück zu kommen. Das sei jetzt gelungen, so die Bahn. Ab Anfang Juni werden deshalb wegen der Baustelle Arnulfsteg keine Züge mehr ausfallen oder mit abweichenden Zeiten fahren.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historische Sichtachse zerstört - diese Schilder sind schuld
Bislang konnten Besucher des Schlosses Fürstenried ihren Blick bis zu den Türmen der Münchner Frauenkirche schweifen lassen - doch das ist vorbei. Das sorgt für Ärger.
Historische Sichtachse zerstört - diese Schilder sind schuld
Dank Hilfe unter Wirts-Kollegen: Keine Dult ohne Steckerlfisch
Die Wirtsfamilie der Fischer Vroni hat für dieses Jahr die Anmeldung zur Auer Dult verpasst. Dank anderer Wirte finden sie mitsamt ihren Steckerlfischen nun anderswo auf …
Dank Hilfe unter Wirts-Kollegen: Keine Dult ohne Steckerlfisch
Sie hauchten dem alten Kiosk neues Leben ein
1917 wurde der Kiosk an der Thalkirchner Brücke eröffnet. nach langem Leerstand wurde er jetzt wieder eröffnet. Was die Besucher erwartet. 
Sie hauchten dem alten Kiosk neues Leben ein
„Blitz“-Eröffnung ufert aus: „Betreiber müssen noch viel lernen“
Die Neueröffnung des Clubs „Blitz“ lief in der Nacht zum Sonntag völlig aus dem Ruder. Es kamen so viele Menschen, dass die Polizei einschreiten musste. Einige Besucher …
„Blitz“-Eröffnung ufert aus: „Betreiber müssen noch viel lernen“

Kommentare