+
Okanda und Tano dürfen in Hellabrunn künftig mit den weiblichen Gorillas zusammenleben.

Tano und Okanda ziehen ein

Gorilla-WG in Hellabrunn: Weibchen und Männchen ziehen zusammen

  • schließen

Es rührt sich was in der Hellabrunner Gorilla-WG. Zwei Jungs dürfen künftig mit ihren weiblichen Artgenossen zusammenleben, die „Chefin“ dagegen hat sich verzogen.

München - Die beiden Gorilla-Jungs Tano und Okanda sollen ab sofort dauerhaft mit ihren weiblichen Artgenossen zusammenleben. Das hat der Münchner Tierpark in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.

Vor allem Gorilla-Dame Nafi soll es den sechsjährigen Spielgefährten besonders angetan haben. Bisher hatte die meinungsstarke „Chefin“ eine Zusammenführung der Wohngemeinschaften verhindert. Silberrücken Bagira wollte Tano und Okanda nicht als neue Familienmitglieder akzeptieren.

Bagira hat eine neue Heimat gefunden

„Bagira sah Tano und Okanda mehr als Konkurrenten, was nicht nur zu Streitereien zwischen den Tieren führte, sondern Bagira in ihrer Position auch unnötigem Stress aussetzte“, erklärt Tierpark-Direktor Rasem Baban.

Meinungsstarke Chefin: Bagira hieß nicht jeden in ihrem Zuhause willkommen.

Nun haben die Verantwortlichen sich zu einer Neubesetzung ihrer tierischen Wohngemeinschaft entschlossen - Bagira wird dort künftig nicht mehr für Recht und Ordnung sorgen. Mit dem Zoo in Saarbrücken hat der Silberrücken eine neue Heimat gefunden, der Transport am Mittwoch verlief problemlos. An ihren ersten Tagen in der neuen Umgehung wird die Gorilla-Dame von einem Pfleger aus Hellabrunn begleitet.

Gorilla-Jungs sollen behutsam integriert werden

Tano und Okanda sollen in den nächsten Wochen behutsam an ihre neuen Mitbewohnerinnen herangeführt werden. Vorerst bleibt ihnen ihre alte Anlage als Rückzugsort - sollten die Mädels sie einmal zu sehr aufregen.

Neben Tano, Okando und Nafi leben aktuell noch Neema (30) und Sonja (28) im Hellabrunner Urwaldhaus.

Nafi und Sonja bekommen neue Spielgefährten.

Ein weitere Hellabrunner hat sich kürzlich verabschiedet. Nashornbulle Puri ist nach Holland gezogen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Thalkirchen – mein Viertel“.

lks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Das Gebrauchtwarenhaus des Weißen Raben in Sendling ist vom Abriss bedroht – an der Bavariastraße könnten Wohnungen oder ein Hotel entstehen. Das Sozialunternehmen sucht …
Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Kind macht Entdeckung in Garderobe - kurz darauf brennt es in seiner Schule
Ein aufmerksamer Schüler hat womöglich Schlimmeres verhindert. Die Feuerwehr musste am Montag einen Brand in einer Obersendlinger Schule löschen.
Kind macht Entdeckung in Garderobe - kurz darauf brennt es in seiner Schule
Bordell-Kontrolle in München: Polizisten finden Frau in akuter Lebensgefahr
Polizisten wurden in München zu Lebensrettern: Bei einer Kontrolle in einem Bordell fanden die Beamten zufällig eine Frau, die mit dem Tod kämpfte.
Bordell-Kontrolle in München: Polizisten finden Frau in akuter Lebensgefahr
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen
Aus Angst vor der RAF ließ sich Franz Josef Strauß 1978 in Mittersendling ein Haus zur Festung ausbauen. Jetzt haben seine Nachfahren das vormalige Familienanwesen für …
Franz Josef Strauß‘ Sohn muss aus Villa raus - Offenbar Geldsorgen

Kommentare