An Geiselgasteigstraße

Bei Rot gefahren: Münchnerin verletzt 82-jährigen Fußgänger schwer

München - Ein 82-jähriger Fußgänger hat an der Geiselgasteigstraße in Harlaching alles richtig gemacht. Er wartete auf grünes Licht, bevor er die Straße überquerte. Nun liegt er schwer verletzt im Krankenhaus.

Am Freitag gegen 18.30 Uhr hat sich in Harlaching ein schwerer Unfall ereignet. Ein 82-Jähriger Mann wollte die Geiselgasteigstraße überqueren und wartete dazu am Fußgängerübergang auf grünes Licht. Als die Ampel umschaltete, lief er los. Er war schon auf der Straße als eine Münchnerin (62) in einem 3er BMW angefahren kam und über die rote Ampel ignorierte. Sie fuhr den 82-jährigen Fußgänger an und verletzte ihn dabei schwer. Der Mann wurde auf den Boden geschleudert und erlitt mehrere Knochenbrüche und wurde am Kopf verletzt. 

Der Rettungsdienst brachte den 82-Jährigen sofort in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt. Den Schaden am Wagen beziffert die Polizei auf rund 4.000 Euro. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © Schlaf/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Fischkatze: Servus, Sangke!
München - Große Pranken, scharfe Krallen, getigertes Fell: Es gibt einen neuen Bewohner im Tierpark Hellabrunn. Ab sofort streift Fischkatze Sangke durchs Unterholz und …
Neue Fischkatze: Servus, Sangke!
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
München - Ein Paar hat am Sonntagmorgen einen schwer verletzten Jugendlichen (15) in einer Blutlache vor einem Münchner Jugendheim entdeckt - offenbar keine Sekunde zu …
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Forstenrieder Grünzug in Gefahr
München - Das Bangen um den Forstenrieder Grünzug geht weiter. Denn er soll bebaut werden und liegt in einem sensiblen Areal: Die Schneise hat die wichtige Funktion, die …
Forstenrieder Grünzug in Gefahr
Schwer verbrannte Frau fährt mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof
München - Bei einem Brand in Untersendling ist am Dienstagmorgen eine Frau lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau erlitt schwere Verbrennungen - und stieg schwer …
Schwer verbrannte Frau fährt mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof

Kommentare