+
Mit diesem Plakat fahndet die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter.

Mutmaßlicher Täter immer noch flüchtig

Stalker-Mord in Giesing: Polizei fahndet mit diesem Aufruf

München - Auch Tage nach dem Mord an der Architektin Tsin-ieh L. in Obergiesing fehlt von ihrem ehemaligen Lebensgefährten, der als dringend tatverdächtig gilt, jede Spur. Die Polizei hat nun einen weiteren Fahndungsaufruf herausgegeben.

Roland Burzik ist dringend tatverdächtig seine 45-jährige ehemalige Lebensgefährtin am

Mit diesem Plakat fahndet die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter.

Dienstag, 16.08.2016, gegen 15.30 Uhr, im Wohnanwesen Bayerischzeller Straße 5 in Obergiesing getötet zu haben. So teilt es die Polizei mit. Doch er ist nach wie vor verschwunden.

Die Ermittlungen der Mordkommission ergaben, dass der Tatverdächtige eine Affinität zu den Bergen habe. Es sei darum nicht auszuschließen, dass er sich nach der Tat dort aufhalte, so die Polizei. Deshalb beabsichtigen die Ermittler in den bayerischen Berghäusern ein Fahndungsplakat auszuhängen und die Bevölkerung zu informieren.  

Wer den Verdächtigen antrifft, wird gebeten, das Polizeipräsidium München unter 089/29100 oder jeder anderen Polizeidienststelle Kontakt aufzunehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

400 neue Wohnungen für Polizisten und Krankenpfleger 
Bis zu 400 neue Wohnungen für Staatsbedienstete sollen auf dem Gelände der ehemaligen McGraw-Kaserne an der Tegernseer Landstraße entstehen. Mit dem Bau der ersten 140 …
400 neue Wohnungen für Polizisten und Krankenpfleger 
Augustiner stellt Plan fürs Maxwerk vor
Die überarbeiteten Pläne der Augustiner-Brauerei zur Nutzung des historischen Maxwerks unterhalb des Maximilianeums stehen am morgigen Dienstag, 21. Februar, bei einer …
Augustiner stellt Plan fürs Maxwerk vor
Maskiert und bewaffnet: Unbekannte überfallen Internetcafé
Maskiert und mit Pistolen bewaffnet überfielen am späten Freitagabend zwei Unbekannte ein Internetcafé in Untersendling. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Maskiert und bewaffnet: Unbekannte überfallen Internetcafé
Radler fährt auf A95 und flüchtet in Kiesselbach-Tunnel
Ein 27-Jähriger fährt mit dem Rad auf der Autobahn und flüchtet vor der Polizei sogar in den Luise-Kiesselbach-Tunnel. Als die Beamten ihn endlich stoppen können, rastet …
Radler fährt auf A95 und flüchtet in Kiesselbach-Tunnel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion