+
Die Isar nahe des Heizkraftwerk Süd.

Behinderugnen für Spaziergänger

SWM arbeiten an Isar und Werkkanal

München - Die Stadtwerke München nutzen die Winterzeit, um am Isarufer zu arbeiten und die Dämme des Werkkanals zu untersuchen.

Die Arbeiten beginnen am Donnerstag, 26. Januar, und sollen bis Freitag, 17. Februar, abgeschlossen sein. Auf Höhe des Heizkraftwerks Süd wird das Isarufer durch den Einbau von Wasserbausteinen stabilisiert. Die Steine werden über den Uferweg auf der Giesinger Seite an den Fluss gebracht. 

Am Werkkanal werden sogenannte Baugrunderkundungen durchgeführt. Zwischen Floßlände und Flaucher werden dazu mit einem Bohrgerät Bodenproben genommen, die Auskunft über den Zustand der Dämme geben. Spaziergänger müssen mit kurzfristigen Behinderungen durch Baufahrzeuge rechnen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann steckt die Wohnung seiner Ex in Brand - und handelt dann fast vorbildlich
Er hat die Trennung nicht gut aufgenommen: Im Streit hat ein 56-Jähriger die Wohnung eines Mehrfamilienhauses mit Benzin getränkt und angezündet. Dann kam er offenbar …
Mann steckt die Wohnung seiner Ex in Brand - und handelt dann fast vorbildlich
Sendling: Feuerwehr nennt neue Details zu dem Brand in einer verlassenen Schule
Auf dem Gelände einer verlassenen Schule in Sendling-Westpark hat es am Dienstagabend gebrannt. Nun hat die Feuerwehr neue Details zu dem Feuer veröffentlicht.
Sendling: Feuerwehr nennt neue Details zu dem Brand in einer verlassenen Schule
Streit um Sanierung: Rolle rückwärts beim Derzbachhof
Der Derzbachhof ist ein polarisierendes Thema in Forstenried. Der Bezirksausschuss rudert nach seiner Zustimmung zu Sanierung und Umbau nun überraschend zurück. Der …
Streit um Sanierung: Rolle rückwärts beim Derzbachhof
Monteur stürzt sich selbst in die Tiefe - und tut damit genau das Richtige 
Das hätte schlimm ausgehen können: Ein Monteur hat an einer Sprinkleranlage gearbeitet, als er plötzlich einen Schlag bekam. Der Mann tat das einzig Richtige. 
Monteur stürzt sich selbst in die Tiefe - und tut damit genau das Richtige 

Kommentare