Er lief auf der Fahrbahn

Fußgänger (76) von Kleintransporter erfasst - tot

München - Tragischer Unfall in Obergiesing: Am Mittwochabend ist ein Fußgänger an der Tegernseer Landstraße von einem Kleintransporter erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann lief auf der Straße, an einer Stelle ohne Gehweg und Straßenbeleuchtung.

Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am Mittwoch, 5. Oktober gegen 19.50 Uhr. Ein 27 Jahre alter Autofahrer war mit einem Kleintransporter auf der Tegernseer Landstraße in Richtung Fasangarten unterwegs.

Zwischen der Einmündung zum Münchner-Kindl-Weg und der Einmündung zur Waldstraße erfasste er den 76-Jährigen Rentner. Der Mann lief auf der Fahrbahn der Tegernseer Landstraße ebenfalls in Richtung stadtauswärts. An dieser Stelle, so die Polizei, gibt es keinen Gehweg und Seitenstreifen, sowie keinerlei Straßenbeleuchtung.

Laut bisherigen Ermittlung lief der Fußgänger etwa einen Meter vom rechten Fahrbahnrand entfernt. Zudem war er komplett schwarz gekleidet.

Der Rentner erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

Für die Unfallaufnahme war die Tegernseer Landstraße stadtauswärts für vier Stunden komplett gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

400 neue Wohnungen für Polizisten und Krankenpfleger 
Gute Nachrichten für Staatsbedienstete und solche, die es werden möchten. In der ehemaligen McGraw-Kaserne sollen 400 neue Wohnungen gebaut werden.
400 neue Wohnungen für Polizisten und Krankenpfleger 
Augustiner stellt Plan fürs Maxwerk vor
Die überarbeiteten Pläne der Augustiner-Brauerei zur Nutzung des historischen Maxwerks unterhalb des Maximilianeums stehen am morgigen Dienstag, 21. Februar, bei einer …
Augustiner stellt Plan fürs Maxwerk vor
Maskiert und bewaffnet: Unbekannte überfallen Internetcafé
Maskiert und mit Pistolen bewaffnet überfielen am späten Freitagabend zwei Unbekannte ein Internetcafé in Untersendling. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Maskiert und bewaffnet: Unbekannte überfallen Internetcafé
Radler fährt auf A95 und flüchtet in Kiesselbach-Tunnel
Ein 27-Jähriger fährt mit dem Rad auf der Autobahn und flüchtet vor der Polizei sogar in den Luise-Kiesselbach-Tunnel. Als die Beamten ihn endlich stoppen können, rastet …
Radler fährt auf A95 und flüchtet in Kiesselbach-Tunnel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion