+
Tempo 30 auf der Rosenheimer Straße: Viele können sich das nicht so recht vorstellen. 

Stadtrat stellt Antrag

Weiterer Schritt zu Tempo 30 auf Rosenheimer Straße

  • schließen

Jetzt wird es amtlich: Die große Rathaus-Koalition hat am Dienstag offiziell den Antrag für eine Geschwindigkeitsreduzierung auf der Rosenheimer Straße gestellt. Wie es jetzt weitergeht.

München - Wie berichtet, wollen SPD und CSU in einem Verkehrsversuch testen, ob sich Tempo 30 im Abschnitt zwischen Rosenheimer Platz und Orleansstraße bewährt. Seit Jahren wird diskutiert, wie auf der viel befahrenen Straße eine bessere Sicherheit für Radfahrer hergestellt werden kann. Ein Radweg auf Kosten von Fahrspuren wurde verworfen, was Umweltverbände, Grüne, Haidhauser Bürger und den zuständigen Bezirksausschuss verärgerte.

Nun versucht die GroKo mit dem Vorschlag einer Geschwindigkeitsreduzierung die Situation zu befrieden. In dem gemeinsamen Antrag schreiben SPD und CSU, die bisher diskutierten Konzepte seien schwer umsetzbar gewesen. Eine Reduzierung der Fahrspuren hätte den motorisierten Individualverkehr eingeschränkt. Eine Neugestaltung ohne Wegfall von Fahrspuren wäre mit kostenintensiven Umbaumaßnahmen verbunden gewesen und hätte überdies eine Verschlechterung für die Fußgänger, weniger Parkplätze und die Fällung von Bäumen bedeutet, sagen SPD und CSU. Gleichzeitig seien aber die Förderung des Radverkehrs insgesamt und die Sicherheit der Radfahrer in diesem Bereich dringend erforderlich.

Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hatte vor einigen Wochen erklärt, dass die Tempo-30-Regelung noch im ersten Halbjahr 2017 umgesetzt werden soll. Laut KVR „existiert in München bisher keine Straße mit einer ähnlichen Verkehrsbedeutung, bei der über eine derartige Streckenlänge eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer angeordnet ist“. Das Innenministerium hält solche befristeten Verkehrsversuche grundsätzlich für möglich.

Derzeit ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit in der Rosenheimer Straße 50 Stundenkilometer. Zu den Stoßzeiten kommen die Autofahrer aber ohnehin nur im Schritttempo voran.

Lesen Sie auch: „Teilerfolg für Radweg von Haidhausen nach Giesing“ sowie „Zweite Stammstrecke: An diesen Stellen in Haidhausen wurde gebuddelt“. Täglich aktuelle Nachrichten aus dem Stadtbezirk Au-Haidhausen finden Sie hier.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Säugling in Auto eingesperrt -  Feuerwehrler erlöst panische Mutter
Bange Minuten für eine Mutter in der Rosenheimer Straße. Ihr Kind wurde im Auto eingesperrt, nachdem die Tür des bereits verriegelten Wagens zugefallen war.
Säugling in Auto eingesperrt -  Feuerwehrler erlöst panische Mutter
Mit dem Kopf gegen die S-Bahn: 27-Jähriger am Ostbahnhof brutal attackiert
Zwei Männer haben am Freitagmorgen am Ostbahnhof brutal auf einen 27-Jährigen eingeschlagen. Dieser soll dabei sogar mit Kopf gegen einen S-Bahn geschleudert worden sein.
Mit dem Kopf gegen die S-Bahn: 27-Jähriger am Ostbahnhof brutal attackiert
Wertstoffcontainer in Flammen: Wer war der Täter?
Drei brennende Container und mehrere tausend Euro Sachschaden. Nun muss die Polizei das Rätsel lösen, wer den Brand gelegt hat und aus welche Weise.
Wertstoffcontainer in Flammen: Wer war der Täter?
Zwölfter Anschlag! Vandalen attackieren Bank-Filiale - werfen Steine und Farbbeutel
Erneut haben Vandalen am Tegernseer Platz gewütet. Im Oktober wurden hier Autoreifen angezündet, nun flogen Farbbeutel und Schaufenster wurden eingeworfen.
Zwölfter Anschlag! Vandalen attackieren Bank-Filiale - werfen Steine und Farbbeutel

Kommentare