Bei Arbeiten mit Teppichmesser

18-Jähriger schneidet sich Finger ab

München - Bei Arbeiten mit einem Teppichmesser hat sich ein 18-Jähriger am Freitag den Finger abgeschnitten.

Am Morgen des vergangenen Freitags arbeitete ein 18-jähriger Handwerker aus München in der Kistlerhofstraße in Obersendling. Er schnitt Plastikrohre mit einem Teppichmesser durch. Dabei benutzte er allerdings keine feste Unterlage, sondern er versuchte dies freihändig.

Er rutschte ab und schnitt sich dadurch einen großen Teil seines rechten Zeigefingers ab. Ein Zeuge alarmierte die Polizei.

Eine Streife der Polizeiinspektion 29 (Forstenried) und ein Rettungswagen fuhren zum Unfallort. Der 18-Jährige wurde von den Rettungsdienstmitarbeitern vor Ort versorgt und dann zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke ab jetzt für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen
Wer am Wochenende mit der S-Bahn fahren will, braucht gute Nerven und mehr Zeit. Denn: Vom 20. bis 23. Oktober wird die Stammstrecke für 54 Stunden komplett gesperrt. 
Stammstrecke ab jetzt für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen
Polizisten wollen Betrunkenem helfen - der reagiert brutal
Er lag auf dem Bahnsteig hilflos am Boden, doch als ihm Polizisten helfen wollten, reagierte der offensichtlich hilflose Mann rabiat. In Giesing mussten Beamten einen …
Polizisten wollen Betrunkenem helfen - der reagiert brutal
Zweijähriger mit Hundeleine fixiert: Eklat nach Krippenausflug
Fotos zeigen einen Jungen, der mit einer Leine an einem Pfosten festgebunden ist - während alle anderen Kinder essen. Wohl verhielt er sich nicht so, wie die Erzieher es …
Zweijähriger mit Hundeleine fixiert: Eklat nach Krippenausflug
Schwerer Verkehrsunfall in Hadern - Zwei Verletzte
In Hadern sind am Donnerstagvormittag zwei Autos kollidiert. Dabei wurde eine Person schwer, eine weitere leicht verletzt.
Schwerer Verkehrsunfall in Hadern - Zwei Verletzte

Kommentare