Feuerwehreinsatz in München

Test von E-Bike-Akku geht schief - Explosion 

Ein großer Schaden entstand am Sonntag in einer Firma, als der Test eines Akku fehlschlug, 

München - Am Sonntagmittag kam es gegen 12.30 Uhr, zu einem Brand in einer Firma für E-Bike-Antriebe in der Hofmannstraße. Ein 28-jähriger Softwareentwicker arbeitete gerade an einem Akku, als dieser bei einem Test explodierte. 

Dadurch kam es zu einem Brand. Erst die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Durch Ruß und Rauch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Brandfahndung hat die Ermittlungen aufgenommen, teilt die Polizei mit.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
Gute Pflegekräfte sind rar im teuren München. Mittlerweile müssen sogar Notaufnahmen schließen, weil es an Personal fehlt. Die städtischen Kliniken greifen nun tief in …
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Rund 150 Anwohner haben bei einer Bürgerbeteiligung in Berg am Laim ihrer Sorge Ausdruck verliehen. Stein des Anstoßes: Ein ambitioniertes Neubauprojekt.
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen

Kommentare