+
Interessenskonflikt: Viele Münchner grillen, feiern oder entspannen an der Isar, Anwohnern stinkt das. 

Bald nur noch bis 22 Uhr?

Isar: Dicke Luft im Münchner Süden

  • schließen

Die einen wollen grillen und feiern, den anderen stinkt der Rauch und Lärm gewaltig. Die Diskussion um die dicke Luft an der Isar schwelt seit Jahren.

Thalkirchen - Nach einer Petition von Anwohnern hatte der Landtag die Stadt aufgefordert, Luftschadstoffmessungen an der Grillzone zwischen Brudermühlbrücke und Großhesseloher Brücke durchzuführen.

Laut einer Mitteilung des Landtagsabgeordneten der Freien Wähler, Michael Piazolo, lehnt München dies aber ab. Luftschadstoffmessungen seien nicht zielführend, argumentiere die Landeshauptstadt, so Piazolo. Es würden sich daraus keine rechtlichen und praktischen Konsequenzen ergeben. Im Klartext heißt das nach Meinung Piazolos: „Die Stadt sieht keinen Handlungsbedarf an der Isar.“

Darüber sind der Parlamentarier sowie Roswitha Hörmann, Initiatorin der Petition, verärgert. „Uns stinkt es im doppelten Sinne gewaltig, dass wir Anwohner von der Stadt hängen gelassen werden. Die Isar im Münchner Süden hat sich in den vergangenen Jahren vom Landschaftsschutzgebiet zur Partyzone verwandelt. Die Rauch- und Lärmbelastung nimmt immer mehr zu“, sagt die Sendlingerin. Piazolo kann nicht nachvollziehen, dass die Stadt „sogar proaktiv“ für das Grillen und Feiern an der südlichen Isar werbe, „weil andere Flächen in der Stadt fehlen oder überlaufen sind“. Piazolo: „Offensichtlich ist es der Stadt egal, ob die Anwohner beiderseits des Flauchers neben den Verkehrsemissionen auch noch unter der zunehmenden Grill- und Lärmbelastung zu leiden haben.“

In keinem anderen Stadtteil und auch in keiner anderen Stadt gebe es eine so große Grillzone, die zudem immer mehr Menschen der wachsenden Stadt anlocke. Sowohl der Landtagsabgeordnete als auch Hörmann halten eine stärkere Reglementierung für notwendig. Denkbar seien eine Verkleinerung der Grillzone, eine zeitliche Begrenzung bis 22 Uhr oder eine Beschränkung auf Gasgrills. Piazolo zufolge soll die Petition am Donnerstag endgültig im Landtag behandelt werden. 

Lesen Sie auch:  Isar-Irrsinn - Diese Drei wollen den Grillern an den Kragen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kapitän meldet „Notlage“: Lufthansa-Maschine aus München bricht Flug ab
Wegen „technischer Unregelmäßigkeiten“ hat eine Lufthansa-Maschine ihren Flug von München nach Nantes vorzeitig abgebrochen.
Kapitän meldet „Notlage“: Lufthansa-Maschine aus München bricht Flug ab
Tierpark Hellabrunn: So funktioniert die Zusammenarbeit mit den Elefanten
Im Tierpark Hellabrunn gibt es zwischen den Pflegern und den Elefanten einen ganz bestimmten Kontakt. Wir haben dem Tierpark einen Besuch abgestattet.
Tierpark Hellabrunn: So funktioniert die Zusammenarbeit mit den Elefanten
An Kreuzung erfasst: Junger Radler (11) stirbt nach Zusammenstoß mit Lkw
Bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw ist ein junger Fahrradfahrer in München tödlich verunglückt. Die Polizei ermittelt.
An Kreuzung erfasst: Junger Radler (11) stirbt nach Zusammenstoß mit Lkw
Brutale Attacke in Park: Mann verliert Bewusstsein - einen Täter kann er so schnell nicht vergessen
Ein Mann wurde in München von einem Trio brutal attackiert. Dabei verlor er das Bewusstsein. An einen Täter kann sich der 23-Jährige besonders gut erinnern.
Brutale Attacke in Park: Mann verliert Bewusstsein - einen Täter kann er so schnell nicht vergessen

Kommentare