1 von 4
Elchdame Anita hat zwei Sonntagskinder zur Welt gebracht.
2 von 4
Elchdame Anita hat zwei Sonntagskinder zur Welt gebracht.
3 von 4
Elchdame Anita hat zwei Sonntagskinder zur Welt gebracht.
4 von 4
Elchdame Anita hat zwei Sonntagskinder zur Welt gebracht.

Elch-Nachwuchs im Münchner Tierpark

Große Ohren, lange Haxen: Hellabrunn freut sich über Rico & Rocco 

Elchdame Anita hat zwei Sonntagskinder zur Welt gebracht. Die beiden gesunden, männlichen Kälber Rico und Rocco sind der erste Nachwuchs bei den Elchen in diesem Jahr, weitere Jungtiere könnten noch folgen.

München - Die riesigen Ohren scheinen ein Eigenleben zu führen, dafür sind die Beine so lang, dass jedes Topmodel vor Neid erblassen dürfte: Rico und Rocco ziehen seit wenigen Tagen die Blicke der Besucher am Elchgehege des Tierparks Hellabrunn auf sich. 

Die Zwillingsbrüder, Kinder von Mutter Anita und dem dreijährigen Elchbullen Nils, sind der erste Nachwuchs bei den Hellabrunner Elchen in diesem Jahr, aber sie werden wohl bald Spielgefährten bekommen. Bis dahin weichen sie ihrer Mutter nicht von der Seite. Und obwohl sie mit gerade einmal einer Woche schon 20 Kilogramm schwer und knapp 80 Zentimeter hoch sind, können sie sich bei Gefahr wunderbar unter Mutters Bauch verstecken. 

In den ersten Monaten haben die Jungtiere eine sehr enge Bindung zur Mutter, die ihren Nachwuchs notfalls unerschrocken verteidigt. Das wird freilich in Hellabrunn nicht nötig sein. Rico und Rocco werden sechs Monate lang gesäugt werden und schnell heranwachsen. 

Ausgewachsene Elchbullen können 800 Kilogramm schwer und bis zu zwei Meter hoch werden. Bis dahin wird es noch dauern, aber schon im nächsten Jahr wird den kleinen Elchbullen ein erstes, unscheinbares Geweih wachsen, das sie im Winter wieder abwerfen. Spätestens mit 16 bis 17 Monaten, wenn sie geschlechtsreif werden, müssen die beiden umziehen, sonst gibt es Krach mit Papa Nils.

mm

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

„Giftiger Staub“ am Bonner Platz? Kioskpächter ärgert sich
Die Fahrgäste am Bonner Platz mussten in den vergangenen Monaten viel ertragen: Die Station war ein halbes Jahr gesperrt. Die Ladenbesitzer mussten zusperren. Jetzt gibt …
„Giftiger Staub“ am Bonner Platz? Kioskpächter ärgert sich
Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Sendling
Corvette brennt komplett aus
Die Rauchschwaden waren schon von Weitem zu sehen: Am Montagnachmittag war eine Corvette aus bisher ungeklärten Gründen an der Brudermühlstraße kurz nach dem …
Corvette brennt komplett aus
Brutale S-Bahn-Attacke: Polizei fahndet nach diesen Männern
Die Münchner Bundespolizei fandet nach zwei Männern, die einen 20-Jährigen in der S4 bei Trudering mit einer Bierflasche angegriffen und auf ihn eingeprügelt haben.  
Brutale S-Bahn-Attacke: Polizei fahndet nach diesen Männern

Kommentare