1 von 4
Ludwig ist jetzt ein Halbstarker, drum wird es Zeit für ihn umzuziehen.
2 von 4
Ludwig ist jetzt ein Halbstarker, drum wird es Zeit für ihn umzuziehen.
3 von 4
Ludwig ist jetzt ein Halbstarker, drum wird es Zeit für ihn umzuziehen.
4 von 4
Ludwig ist jetzt ein Halbstarker, drum wird es Zeit für ihn umzuziehen.

Tierpark Hellabrunn

Elefantenkind Ludwig wird flügge - und muss umziehen

München - Das Münchner Elefantenkind Ludwig ist mittlerweile ein echter Halbstarker. Darum ist es jetzt Zeit für ihn umzuziehen. Auf den Jungbullen wartet ein Platz in Deutschlands einziger Elefanten-Junggesellen-WG.  

Hellabrunn-Fans kennen und lieben ihn, den kleinen Asiatischen Elefantenbullen Ludwig. Mit seinem Schlawiner-Charme, den kleinen Show-Einlagen und den Späßen, die er sich gerne mit den erwachsenen Elefantendamen erlaubt, hat er jeden kleinen und großen Besucher begeistert.

Am 6. Mai wird Ludwig, der auch liebevoll „Wiggerl“ genannt wird und das das jüngste und einzige männliche Mitglied der Münchner Elefantenherde ist, vier Jahre alt. Ein Elefanten-Alter, in dem in freier Wildbahn wir auch im Zoo ein neuer Lebensabschnitt ansteht: Männliche Elefanten werden dann aus ihrer Geburtsgruppe herausgedrängt. Um von den Kühen als Zuchtpartner akzeptiert zu werden, sind sie allerdings noch zu jung.

„Junge Elefantenbullen im Alter von Ludwig leben in Junggesellengruppen, in denen sie das so wichtige Gruppenverhalten lernen. Ludwig braucht jetzt gleichaltrige Spielkameraden, mit denen er sich auf Augenhöhe messen kann“, erklärt Zoodirektor Rasem Baban. „Im Verlauf des Monats Mai wird er deshalb in den Zoo Heidelberg umziehen. Dort erwarten ihn in der deutschlandweit einzigen Jungbullengruppe rundum beste Bedingungen.“

Momentan besteht die Hellabrunner Elefantengruppe aus vier ausgewachsenen Elefantenkühen und eben dem Jungbullen Ludwig. Auch er bringt bereits 1,6 Tonnen auf die Waage. In letzter Zeit hat Ludwig seine Stoßzähne immer vehementer ausprobiert, zum Leidwesen der Elefantendamen Mangala, Steffi und Panang. Auch mit seiner Mutter Temi gab es öfter Auseinandersetzungen.

„In nur vier Jahren ist das putzige Elefantenbaby zum Halbstarken herangewachsen: Unser Ludwig ist zwar nicht der Elefant im Porzellanladen, aber die Herde in Hellabrunn mischt er schon kräftig auf., erzählt Christine Strobl, Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende des Tierparks, und ergänzt: So leid es mir und allen seinen Fans tut: Die Experten sagen, er kann nicht länger bei uns bleiben und darf sich bald in einem anderen Zoo austoben. Das ist das Beste für 'Ludwig den Großen' und seine Artgenossinnen."

Seinen vierten Geburtstag wird Ludwig mit seinen Tierpflegern und Fans auf jeden Fall noch im Münchner Tierpark feiern. Der Termin steht fest: 6. Mai.

Diese vier Elefanten sind noch übrig:

Temi

Geboren:2. November 2001 im Tierpark Berlin
In Hellabrunn seit: 2006
Privates: Der Name Temi stammt aus dem Burmesischen und heißt Tochter. Sie ist Hellabrunns jüngste Elefantenkuh, a bisserl frech und sehr selbstbewusst.

Steffi

Geboren: 1966 in Indien
In Hellabrunn seit: 1968
Privates: Steffi ist am längsten da und deshalb auch die Chefin, sprich Ranghöchste, in der Gruppe. Die alte Dame ist an ihrem langen, schlanken Rüssel zu erkennen, der gelähmt ist. Aber sie nimmt das mit großer Würde.

Mangala

Geboren: 1993 in Indien
In Hellabrunn seit: Dezember 1994
Privates: Mangala ist die Zweitjüngste in der Elefantentruppe. Ihre größte Leidenschaft sind Autos und Brummis, besser gesagt, die Reifen davon. Ihr Lieblinbgsspielzeug ist nämlich ein Lkw-Reifen.

Panang

Geboren: am 13. Februar im Zoo Zürich
In Hellabrunn seit: 1995
Privates: Panang ist im Gegensatz zu ihren Kolleginnen recht klein geraten, aber dafür die Temperamentvollste. Der Besucher erkennt sie sofort an den flatternden Ohren und der glatten Haut ihres Rüssels.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Oktoberfest 2017: So verlief der vierte Wiesn-Tag
Auch am vierten Tag der Wiesn war unser Fotograf wieder für Sie unterwegs. Hier die besten Bilder.
Oktoberfest 2017: So verlief der vierte Wiesn-Tag
After Wiesn im Neuraum am Montag: So wurde nach dem Oktoberfest gefeiert
München - Wenn die Festzelte schließen, ist für viele Oktoberfestbesucher noch lange nicht Schluss. Bei der After Wiesn im Neuraum können sich die Feierwütigen noch bis …
After Wiesn im Neuraum am Montag: So wurde nach dem Oktoberfest gefeiert
Schauen Sie, wer und was uns auf dem Wiesn-Rundgang begegnet ist
Sehen Sie hier die schönsten Bilder vom Oktoberfests 2017 und Fotos von den Fahrgeschäften. Wir befüllen diese Fotostrecke jeden Tag. 
Schauen Sie, wer und was uns auf dem Wiesn-Rundgang begegnet ist
Tag 3 im Schützenfestzelt: Und wieder sensationelle Stimmung
Wir haben für Sie die besten und schönsten Fotos vom Tag 3 im Schützenfestzelt gesammelt. Und wieder war die Stimmung sensationell gut. Klicken Sie sich durch die …
Tag 3 im Schützenfestzelt: Und wieder sensationelle Stimmung

Kommentare