Sie lebt in Saus und Braus

Hartz IV trotz Schampus & Luxusbude: Frau (64) festgenommen

München - Seit acht Jahren bezieht eine 64-jährige Münchnerin Sozialleistungen. Nun kam ans Tageslicht, wie luxuriös die Frau im Münchner Stadtteil Solln lebt - mit Champagner und allem drum und dran.

Was für eine dreiste Masche! Jahrelang kassierte Annemarie B. (64, Name geändert) Sozialleistungen vom Staat – dabei verkaufte die Goldschmiedin teuren Schmuck und lebte auch noch in einer Luxuswohnung in Solln. Nur durch Zufall ging sie nun der Polizei ins Netz, die eigentlich in einem anderen Fall ermittelt hatte.

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie am Donnerstag die Wohnung der Österreicherin durchsucht hatten: nur teure Möbel und Einrichtungsgegenstände, in der Küche stand der Champagner bereit. Was für ein Kontrast! Denn seit 2008 lebte die Frau von Stütze, kassierte etwa 900 Euro im Monat. Von ihrem protzigen Leben wusste das Finanzamt aber nichts. 70.000 Euro hatte sie sich so erschlichen. Dazu verdiente sie noch mehrere Tausend Euro im Monat durch Juwelier-Verkäufe. Diese hatte die Schmiede-Meisterin von einer nahe gelegenen Wohnung aus getätigt und ihre Ware auch in edlen Hotels ausgestellt. Tatsächlich waren ihr derartigen Verkäufe von den Behörden aber längst untersagt. Denn als Geschäftsfrau war B. nach tz-Informationen als unzuverlässig eingestuft worden und besaß keine Lizenz für eine Selbstständigkeit.

Auch der Polizei ist sie lange bekannt. Beamte nahmen Annemarie B. in ihrer Wohnung fest. "Damit hätte niemand gerechnet", sagt eine Nachbarin. "Sie ist eine liebenswerte Frau und immer korrekt gekleidet." Der U-Haft entging die Sozialbetrügerin nur, weil sie einen festen Wohnsitz vorweisen konnte!

 J. Heininger, D. Plange

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robin Schulz im Interview: „... dann sollte ich besser etwas anderes machen“
Im Interview spricht DJ Robin Schulz über Dankbarkeit, Kreativitäts-Booster und sein völlig normales Leben daheim. Im September kommt er nach München.
Robin Schulz im Interview: „... dann sollte ich besser etwas anderes machen“
DSDS-Stars: Mysteriöse Absage im Circus Krone
Das für Sonntagnachmittag geplante DSDS-Konzert der elf Finalisten im Circus Krone wurde kurzfristig abgesagt. Der Veranstalter ist offenbar untergetaucht. Ob die …
DSDS-Stars: Mysteriöse Absage im Circus Krone
Am Landshuter-Allee-Tunnel stehen Sie bald länger im Stau
Der Landshuter-Allee-Tunnel wird saniert. Sie werden länger im Stau stehen als sonst. Und das ein halbes Jahr lang. 
Am Landshuter-Allee-Tunnel stehen Sie bald länger im Stau
Tram-Fahrer wird mit Waffe bedroht - und reagiert perfekt
Ein 61-Jähriger Mann aus dem Landkreis Freising schockte am Sonntagabend einen Münchner Trambahnfahrer, als er eine Spielzeugpistole auf ihn richtete. 
Tram-Fahrer wird mit Waffe bedroht - und reagiert perfekt

Kommentare