1 von 3
Das Quartett der Elefanten-Damen weiht im Tierpark Hellabrunn den Teil der neuen Außenanlage ein, der künftig für den Elefantenbulle Gajendra vorgesehen ist.
2 von 3
Das Quartett der Elefanten-Damen weiht im Tierpark Hellabrunn den Teil der neuen Außenanlage ein, der künftig für den Elefantenbulle Gajendra vorgesehen ist.
3 von 3
Das Quartett der Elefanten-Damen weiht im Tierpark Hellabrunn den Teil der neuen Außenanlage ein, der künftig für den Elefantenbulle Gajendra vorgesehen ist. Gajendra (Bild) ist derzeit noch im Tierpark Hagenbeck in Hamburg untergebracht.

Tierpark Hellabrunn

Dickhäuter-Premiere: Damen weihen neue Anlage für den Bullen ein

München - Auf Erkundungstour sind im Tierpark Hellabrunn derzeit vier Elefantendamen. Das Quartett weiht die neue Außenanlage ein, die für den Elefantenbulle Gajendra vorgesehen ist.

Bevor der Hellabrunner Elefantenbulle Gajendra nach etwa sechs Jahren in den Tierpark zurückkehrt, durften sich die vier Damen Steffi, Panang, Mangala und Temi schon einmal ein Bild von der Anlage machen. Die Außenanlage des neuen Elefantenhauses ist im nördlichen Teil später dem Bullen vorbehalten.   

Dieser Teil verfügt über ein eigenes Badebecken und einen separaten Zugang zum Elefantenhaus und war während der jahrelangen Bauarbeiten für die Elefanten nicht zugänglich. 

„Für unsere Elefanten ist dieser Bereich ganz neu – schließlich waren sie hier noch nie. Umso interessanter war es auch zu beobachten, wie die Elefanten diesen Teil der Anlage erkunden. Außerdem konnten wir testen, ob die neue Außenanlage auch tatsächlich für Gajendra geeignet ist. Er ist mit knapp fünf Tonnen Gewicht noch einmal deutlich größer und kräftiger als unsere Elefantenkühe“, erklärt Zoodirektor Rasem Baban und ergänzt mit einem Lächeln: „Dabei haben wir auch bemerkt, dass die Bambusbepflanzung am Besucherweg dem langen und kräftigen Rüssel der Tiere nicht standhalten konnte – diese haben sie recht schnell herausgerissen und verspeist.“

js

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Diese Frauen aus München wollen das tz-Wiesn-Madl werden
Diese Frauen aus München brauchen Ihre Unterstützung: Denn sie alle wollen das tz-Wiesn-Madl 2017 werden. Es kann aber nur eine Gewinnerin geben.  
Diese Frauen aus München wollen das tz-Wiesn-Madl werden
Ein Graffiti entsteht: Hier sprühen Star-Sprayer ein Kunstwerk auf die Fassade
Die Star-Sprayer Loomit und WonABC sprühen ihr Kunstwerk an die Fassade der Sparkassen-Filiale an der Bayerstraße. Hier finden Sie die besten Bilder der Entstehung des …
Ein Graffiti entsteht: Hier sprühen Star-Sprayer ein Kunstwerk auf die Fassade
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball
Tausende Menschen strömen herausgeputzt in Tracht alljährlich im Juli noch vor Tagesanbruch in den Englischen Garten: Der Kocherball aus dem 19. Jahrhundert ist seit …
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball
Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages

Kommentare