Beamte staunen nicht schlecht

Mit 200 Sachen durch Brudermühltunnel: Fahranfänger hat freche Erklärung und brisante Fracht

Sein ganz privates Autorennen hat ein Fahranfänger im Brudermühltunnel veranstaltet. Bei einer Kontrolle konnte die Polizei verdächtige Gegenstände bei ihm feststellen.

München - Am Sonntag gegen 03.00 Uhr wurden zivile Polizeibeamte auf einen 19-Jährigen mit seinem Pkw-Audi aufmerksam, da dieser mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an ihnen vorbeifuhr. 

Im durch eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h reduzierten Brudermühltunnel erreichte der 19-Jährige eine Geschwindigkeit von etwa 200 km/h. Auch wechselte der 19- Jährige mehrfach zwischen den dortigen Fahrzeugen die Fahrstreifen und gefährdete dadurch möglicherweise andere Verkehrsteilnehmer, wie die Polizei München berichtet.

An der Ampel zur Heckenstallerstraße und Passauerstraße konnte der 19-Jährige schließlich einer Kontrolle unterzogen werden. Als Grund für sein zu schnelles Fahren gab der Fahranfänger an, in Eile gewesen zu sein. 

Bei ihm konnten außerdem verbotene Gegenstände aufgefunden und sichergestellt werden. Der 19-Jährige hat sich nun wegen diverser Verkehrsordnungswidrigkeiten und einem Verstoß gegen das Waffengesetz zu verantworten.

mm/tz

Lesen Sie auch: Auto bleibt auf dem Dach liegen - als Beamte den Fahrer überprüfen, erklärt sich einiges

Rubriklistenbild: © ADAC (Archivbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verzögerungen und Zugausfälle erwartet - Personen legen S-Bahnlinie lahm
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Verzögerungen und Zugausfälle erwartet - Personen legen S-Bahnlinie lahm
Lkw-Verkehr nervt: Pasinger fordern endlich eine Lösung
Bis Juni 2019 gibt der Bezirksausschuss (BA) Pasing-Obermenzing der Stadtverwaltung noch Zeit. Dann sollte ein schlüssiges Konzept vor allem für den Lkw-Verkehr zwischen …
Lkw-Verkehr nervt: Pasinger fordern endlich eine Lösung
Oktoberfest 2018 im Live-Ticker: Schoko-Hersteller blamiert sich mit Wiesn-Plakat
Das 185. Oktoberfest startet am Samstag (22. September). Um 12 Uhr wird Münchens Oberbürgermeister die Wiesn mit dem Anstich des ersten Bierfasses eröffnen. Lesen Sie …
Oktoberfest 2018 im Live-Ticker: Schoko-Hersteller blamiert sich mit Wiesn-Plakat
München rüstet sich: So will die Polizei dieses Jahr für die Sicherheit der Wiesn-Besucher sorgen
Auch die Münchner Polizei bereitet sich auf das Oktoberfest vor. Dieses Jahr will sie noch besser für die Sicherheit der Besucher sorgen. 
München rüstet sich: So will die Polizei dieses Jahr für die Sicherheit der Wiesn-Besucher sorgen

Kommentare