+
Auf dem Gelände einer Forstenrieder Obdachlosenunterkunft kam es zu einem Brand.

Polizei ermittelt

Obdachlosenunterkunft steht auf einmal in Flammen - bange Minuten für Bewohner

Bange Minuten für Bewohner einer Obdachlosenunterkunft in München. Ihr Zuhause stand plötzlich in Flammen, jetzt ermittelt die Polizei.

  • Feuerwehreinsatz in München: Eine Obdachlosenunterkunft in Forstenried brannte plötzlich.
  • 20 Bewohner mussten von Einsatzkräften befreit werden.
  • Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

München - Am Mittwochmorgen hat ein Brand in einer Obdachlosenunterkunft für ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst gesorgt. Ein Mitarbeiter einer Firma des Nachbargebäudes in Forstenried bemerkte dichten schwarzen Rauch im Bereich des zweiten und dritten Obergeschosses und rief umgehend den Notruf. Das berichtete die Feuerwehr München in einer Pressemitteilung.

Die Einsatzkräfte wurden bereits von mehreren aus dem Gebäude geflüchteten Personen erwartet. Eine Person hatte mit einem Feuerlöscher die erste Brandbekämpfung eingeleitet. Als der vorrückende Atemschutztrupp die Brandstelle erreichte, war das Feuer schon erloschen. 

München: Brand in Obdachlosenunterkunft - Obergeschoss evakuiert

Der Trupp führte noch Nachlöscharbeiten durch und kontrollierte den betroffenen Bereich. Aufgrund der starken Rauchentwicklung beschloss der Einsatzleiter, die etwa 20 Bewohner des zweiten Obergeschosses zu evakuieren, und forderte weitere Rettungsdiensteinheiten nach. 

Bis zu deren Eintreffen kamen die Bewohner zum Schutz vor der Witterung in den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr unter. Anschließend wurden sie vom Rettungsdienst untersucht. 

Obdachlosenunterkunft in München brennt - jetzt ermittelt die Polizei

Nachdem der verrauchte Bereich mit einem Hochleistungslüfter entraucht wurde, konnten alle zurück in ihre Wohnungen. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

mm/tz

Mehr News aus München: Immer wieder tauchen in der U-Bahn bizarre Fundstücke auf. Ein MVG-Sprecher nennt sein persönliches Best-of. Wurde hier eine weltberühmte Fassade „verschandelt“? Es gibt Zoff um einen ungewohnten Anblick im Herzen der Landeshauptstadt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Serie zeigt „München, wie man es bisher nicht kennt“: „Rich Kids“ treffen auf Obdachlose - an speziellem Ort
Eine neue Serienproduktion lässt in München Welten aufeinanderprallen: Die „Rich Kids“ der Stadt treffen dabei auf Obdachlose. Gefilmt wird an einem ungewöhnlichen Ort.
Serie zeigt „München, wie man es bisher nicht kennt“: „Rich Kids“ treffen auf Obdachlose - an speziellem Ort
Im Klinikbett: Frau in München sexuell belästigt - sie reagiert genau richtig
In einer Klinik in München ist eine Frau Opfer einer sexuellen Belästigung geworden. Die 51-Jährige reagierte geistesgegenwärtig.
Im Klinikbett: Frau in München sexuell belästigt - sie reagiert genau richtig
Google Maps: Diese Spezial-Karte begeistert viele Münchner - Das alles gibt‘s doch gar nicht mehr?!
Für all diejenigen, die dem „alten“ Münchnen nachtrauern, gibt es auf Google Maps jetzt ein besonderes Schmankerl. Doch Achtung: Hier kommt schnell Nostalgie auf.
Google Maps: Diese Spezial-Karte begeistert viele Münchner - Das alles gibt‘s doch gar nicht mehr?!
Mitten in München: Frau (23) verlässt Lokal und trifft auf 27-Jährigen - dann beginnt der Albtraum
Eine junge Frau war in der Münchner Innenstadt unterwegs. Als sie nachts ein Lokal verließ, traf sie auf einen 27-Jährigen. Dann begann der Albtraum.
Mitten in München: Frau (23) verlässt Lokal und trifft auf 27-Jährigen - dann beginnt der Albtraum

Kommentare