+
Gibt es im Tierpark Hellabrunn unter anderem am Muttertag zu sehen: Eine Eisbären-Mama mit ihrem Nachwuchs.

Reichhaltiges Programm

Muttertag im Tierpark Hellabrunn: Diese Specials gibt es

Auch heuer ist der Muttertag ein ganz besonderer im Tierpark Hellabrunn: Unter anderem bei einer Quiz-Rallye gibt es viele Informationen zu tierischen Mutter-Kind-Beziehungen. 

München - Der kommende Sonntag, 14. Mai, steht auch in Hellabrunn ganz im Zeichen der Mütter. So können die Besucher nicht nur Eisbären-Mama Giovanna, die Orang-Utan-Mütter Matra und Sitti sowie Nashorn-Mutter Rapti besuchen, sondern auch bei einer Muttertags-Rallye durch den Tierpark teilnehmen. An den Service-Centern am Flamingo- und Isar-Eingang sind die Teilnahmekarten erhältlich. 

Es gibt auch in diesem Jahr etwas zu gewinnen: Der Hauptpreis ist eine einjährige Tierpatenschaft für Königspinguin-Dame Vienna. Zweiter und Dritter Preis sind jeweils eine Familien-Jahreskarte. 

Bei verschiedenen Tierarten gibt es außerdem – exklusiv am Muttertag – Tierpfleger-Treffpunkte. So erwarten die Besucher unter anderem bei den Banggai-Kardinalbarschen (11 Uhr), den Roten Riesenkängurus (12.00 Uhr), den Königspinguinen (13.30 Uhr) und den Orang-Utans (15.30 Uhr) Tierpfleger, die Interessantes, Überraschendes und Erstaunliches über Tiermütter und deren Nachwuchs zum Besten geben.

eb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rentnerin klagt an: Retter ließen mich mit gebrochener Hüfte zurück
Erika Bauer ist 75 Jahre alt. Aufgrund ihrer Gleichgewichtsstörungen stürzte die Rentnerin vor etwa vier Wochen in ihrer Neuhauser Wohnung und brach sich die Hüfte. Der …
Rentnerin klagt an: Retter ließen mich mit gebrochener Hüfte zurück
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Ab Ende August sollen 50 rote Elektro-Roller durch München flitzen und für einen sauberen Straßenverkehr sorgen. Münchens Oberbürgermeister Reiter ist begeistert.
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Er half seiner Kollegin: Unbekannte verprügeln Trambahnfahrer
Zwei unbekannte Männer haben nahe dem Mariahilfplatz einen Trambahnfahrer verprügelt. Er war einer Kollegin zu Hilfe geeilt, die die Täter zuvor beschimpft hatten. 
Er half seiner Kollegin: Unbekannte verprügeln Trambahnfahrer
Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
Scheinbar aus heiterem Himmel ist ein Münchner (53) im Westend auf offener Straße angegriffen worden. Der Täter schlug brutal auf sein Opfer ein, trat mehrmals zu, als …
Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Kommentare