+
Suchen verzweifelt eine Wohnung: Mama Heidi Schmiechen und ihre Zwillinge Thomas (li.) und Lukas.

Nach Kündigung

Zwillinge haben seltene Krankheit: Alleinerziehende sucht verzweifelt Wohnung in München

In München eine bezahlbare Wohnung zu finden, ist das reinste Lotteriespiel. Auch Heidi Schmiechen muss suchen – der alleinerziehenden Mutter wurde ihre Wohnung in Solln wegen Eigenbedarfs gekündigt.

Solln - Zur nervenaufreibenden Suche kommt die Sorge um Thomas und Lukas: Die eineiigen Zwillinge leiden am Crigler-Najjar-Syndrom – einer überaus seltenen Erbkrankheit. Lukas und Thomas (5) dürfen nur bei Licht schlafen. Das Licht ist blau, und wenn die Buben nicht jede Nacht acht Stunden damit bestrahlt würden, wären sie innerhalb weniger Wochen nicht mehr am Leben. Die eineiigen Zwillinge leiden am Crigler-Najjar-Syndrom. Nur ein Mensch von einer Million ist von dieser Stoffwechselkrankheit betroffen.

Leberwerte der Zwillinge bestimmen den Alltag

Da die Krankheit so selten ist, hätten die Ärzte sie nach der Geburt nicht gleich diagnostiziert, erzählt Heidi Schmiechen. „Es bestand erst der Verdacht auf Neugeborenen-Gelbsucht.“ Die Haut und das Augenweiß der Fünfjährigen haben immer einen leichten Gelbton – die äußeren Anzeichen der Stoffwechselerkrankung. „Fünf Wochen nach ihrer Geburt bekamen wir dann die Diagnose. Die Jungs haben Typ 1 der Krankheit, den schlimmeren von zwei Typen“, sagt die 29-Jährige. Als Babys waren Thomas und Lukas quasi ans Bett gefesselt: 15 Stunden am Tag mussten sie auf speziellen Matten ausharren, wo sie von blauen LED-Leuchten angestrahlt wurden. „Durch die Bestrahlung wird das eingelagerte Bilirubin – das ist ein Abfallstoff des Blutes – löslich gemacht und kann ausgeschieden werden.“ Die Leberwerte der Zwillinge bestimmten den Alltag der Familie – die Sollnerin misst sie täglich. „Zum Glück ist die Therapiezeit kürzer geworden. Momentan beträgt sie etwa acht Stunden – die meiste Zeit nachts. Wenn die Jungs eingeschlafen sind, schalte ich das Licht an.“ Bis sie die teuren Therapiebetten bekam, hatte sie hart kämpfen müssen. „Die Krankenkasse wollte erst nicht zahlen.“

Die Mutter ist alleinerziehend 

Urlaub oder ein Besuch bei ihrem Vater, der in einer anderen Stadt lebt, ist für die kleinen Buben nicht drin. „Sie kennen es nicht anders, aber sie sind schon eingeschränkt“, sagt Heidi Schmiechen. „Ein Mal waren sie mit ihrem Papa auf Mallorca. Das ging einigermaßen, weil dort den ganzen Tag pralle Sonne war.“

Die Mutter erzieht ihre Zwillinge allein. Sie kämpft sich durch, meistert die Herausforderungen in ihrem Job als Erzieherin und daheim. Doch jetzt ein weiterer Rückschlag: Ihr wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfs gekündigt. „Wir müssen Ende Juni raus“, sagt sie. Damit kommt zu ihrem anstrengenden Alltag noch die nervenaufreibende Wohnungssuche in München. „Ich habe das Gefühl, dass Alleinerziehende auf dem Wohnungsmarkt aussortiert werden.“ Dazu kommt, dass zwei Kinderzimmer wegen der Therapiestunden nötig sind. Wenn alle Stricke reißen, sagt sie, könne sie mit den Buben zwar zurück in den Bayerischen Wald zu ihren Eltern. „Aber das ist wirklich die letzte Option. Wir wollen unbedingt im Münchner Süden bleiben – hier habe ich einen guten Job und die Jungs ihre Freunde und ihre Ärzte!“

Daniela Schmitt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sunrise Avenue, Stadtlauf und Tollwood: Das ist heute Abend in München los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Sunrise Avenue, Stadtlauf und Tollwood: Das ist heute Abend in München los
Konzert von Sunrise Avenue am Königsplatz sorgt für MVG-Umleitungen
Die Band Sunrise Avenue spielt am Freitag auf dem Münchner Königsplatz. Wegen des Konzerts gibt es allerdings  einige Fahrplanänderungen bei Bussen der MVG.
Konzert von Sunrise Avenue am Königsplatz sorgt für MVG-Umleitungen
S-Bahn: Auf der Stammstrecke beruhigt sich die Lage - Weichenstörung bei der S2
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn: Auf der Stammstrecke beruhigt sich die Lage - Weichenstörung bei der S2
Wenn der Bürgermeister kellnert
Der Verein Lebensmut feierte ein traumhaftes Fest im Schlosspark Nymphenburg. Die Agenda: Die Krankheit aus der Tabu-Zone holen.
Wenn der Bürgermeister kellnert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.