+
Im Bereich der Kreuzung Maxhofstraße/Graubündener Straße/Schweizer Platz passierte der Übergriff. 

Bizarre Attacke in Fürstenried

Unbekannter packt Schülerin (13) und beißt sie in den Hals

Auf dem Nachhauseweg von der Schule ist eine 13 Jahre altes Mädchen am Montag von einem bislang unbekannten Mann attackiert worden. Die Polizei fahndet nach dem Mann. 

München - Wie die Polizei berichtet, passierte der Übergriff am Montag, 25. September 2017. Demnach befand sich eine 13-jährige Schülerin aus München auf dem Nachhauseweg von der Schule. Im Bereich Maxhofstraße/Graubündener Straße/Schweizer Platz wurde sie plötzlich von einem unbekannten Mann von hinten festgehalten. Der Unbekannte saugte und biss der Schülerin in die rechte Halsseite und zerkratzte ihr mit seinen Fingernägeln die Wangen. Im Intimbereich oder an anderen Körperstellen wurde die 13-Jährige nicht angefasst.

Täterbeschreibung: 

Männlich, ca. 30 Jahre alt, 175 cm groß 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb klaut Handys im Wert von 5000 Euro - beim vierten Mal wird er geschnappt
Nachdem ein Mann in Gräfelfing ein Handy aus einem Geschäft geklaut hat, wurde er von der Polizei gefasst. Drei weitere Diebstähle werden ihm zur Last gelegt.
Dieb klaut Handys im Wert von 5000 Euro - beim vierten Mal wird er geschnappt
Mehr Bürgerbüros für München - das plant das KVR
Mehr Einwohner und lange Wartezeiten - das KVR will damit nun aufräumen. In München sollen daher gleich zwei neue Bürgerbüros entstehen. Ein Überblick über alle …
Mehr Bürgerbüros für München - das plant das KVR
Das soll Münchens edelste Einbahnstraße werden
Die Brienner Straße soll im Abschnitt zwischen Odeonsplatz und Amiraplatz zur Einbahnstraße werden. Geschäftsleute protestieren gegen die Pläne, der Stadtrat ist noch …
Das soll Münchens edelste Einbahnstraße werden
Facebook-Gruppe „Hilfe für Flüchtlinge in München“ bewirkt so viel Gutes
Lena Odell gehört zu den Menschen, die nicht nur darüber nachdenken, etwas zu verändern, sondern es wirklich tun. Im Herbst 2014 gründete sie die …
Facebook-Gruppe „Hilfe für Flüchtlinge in München“ bewirkt so viel Gutes

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion