Unfall auf einer Baustelle in Obersendling

Arbeiter (47) stürzt drei Meter in die Tiefe - schwer verletzt

Dramatischer Betriebsunfall in Obersendling: Ein Arbeiter (47) stürzt beim Abbau eines Krans etwa drei Meter tief ab. Er wird schwer verletzt.

München - Wie die Polizei berichtet, passierte das Unglück am Mittwoch, 26. April 2017, gegen 8.50 Uhr. 

Auf einer Baustelle in Obersendling wurde ein größerer Kran abgebaut. Der Ausleger des Krans war schon am Boden abgelegt und sollte dort Stück für Stück auseinandergebaut werden. Damit die Verbindungsbolzen des Krans herausgeschlagen werden konnten, wurde das Endstück mittels eines Transportkrans auf Spannung gehalten und gesichert. 

Ein Kraftfahrer (47) hielt sich in einem sicheren Bereich auf dem abgelegten Ausleger auf. Gerade als der letzte Bolzen herausgeschlagen wurde, trat der Mann, der ein erfahrener Mitarbeiter ist, auf das angehängte Kranteil. Das federte wegen der Spannung ein Stück nach oben. Der Arbeiter verlor hierdurch das Gleichgewicht und stürzte aus einer Höhe von ca. zwei bis drei Meter auf den Boden. Er war nicht mehr ansprechbar und wurde unter laufender Reanimation in ein Klinikum gebracht. Der 47-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trio mit dreijährigem Kind auf Klau-Tour
Eine Diebesbande hat ein Kleinkind als Tarnung für eine Klau-Tour genutzt. Die Räuber verstecken die gestohlenen Handys, Notebooks und Tablets in einem Kinderwagen.
Trio mit dreijährigem Kind auf Klau-Tour
Tanz unterm Regenbogen: Bunte Party beim Hans-Sachs-Fest
Kunterbunt ging es zu am Samstagmittag in der Hans-Sachs-Straße. Dort fand das „schwule Straßenfest“ 2017 statt. Mit dabei: Sängerinnen, Drag Queens und gut gelauntes …
Tanz unterm Regenbogen: Bunte Party beim Hans-Sachs-Fest
München und die Flüchtlingsmauer: Wenn ein Schutzwall Schutz braucht
Ein Steinwall in München soll ein Wohngebiet eigentlich vor Lärm aus einer Flüchtlingsunterkunft schützen. Stattdessen schafft es die Mauer in die Schlagzeilen, sorgt …
München und die Flüchtlingsmauer: Wenn ein Schutzwall Schutz braucht
Im Münchner Norden: CSU will Siedlungspläne stoppen
Die CSU will die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Münchner Norden stoppen. Das Instrument sei in seiner Drastik ungeeignet. Gleichwohl müsse Bauentwicklung möglich …
Im Münchner Norden: CSU will Siedlungspläne stoppen

Kommentare