34-Jähriger fasste Frau an die Brust

Sexuelle Belästigung am Busbahnhof: Zeugen gesucht

München - Sexuell belästigt wurde eine junge Frau am Busbahnhof in Fürstenried: Ein Mann (34) fasst ihr an die Brust. Gesucht werden Zeugen - und das Opfer.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Donnerstag (21. April) gegen 8.40 Uhr. Ein Mann (34) stand am Schweizer Platz in Fürstenried West am Busbahnhof und fasste dort einer bislang unbekannten Frau an die Brust.

Ein 71-jähriger Münchner bemerkte den Vorfall und machte einen  Busfahrer darauf aufmerksam. Der Busfahrer verständigte die Polizei, die den 34-Jährigen vor Ort noch antraf festnahm.

Das Opfer, das Anfang 20 Jahre alt ist, war jedoch nicht mehr vor Ort. Der 34-Jährige wurde wieder entlassen.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die geschädigte Frau sowie der unbekannte Busfahrer, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familien-Getränk: Nicht alle Wiesnwirte ziehen mit
Einen halben Liter alkoholfreies Familiengetränk im Wiesn-Bierzelt für 3,50 Euro: Mit diesem Vorschlag wollte Wirtesprecher Toni Roiderer (72) eigentlich die Wogen …
Familien-Getränk: Nicht alle Wiesnwirte ziehen mit
Am Mittwoch: Trambahn-Gipfel im Englischen Garten
Seit Tagen hängt in der CSU der Haussegen schief: Die Münchner CSU zürnt dem Ministerpräsidenten, weil der einer Traum durch den Englischen Garten zustimmt. Am Mittwoch …
Am Mittwoch: Trambahn-Gipfel im Englischen Garten
Neuhauser wollen Radlschnellweg Richtung Innenstadt
Die mögliche Errichtung einer Fahrradschnellverbindung vom Rotkreuzplatz in die Innenstadt war Thema in der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses.
Neuhauser wollen Radlschnellweg Richtung Innenstadt
Am Wochenende: Neuhausen feiert gleich doppelt
Der Verein für Stadtteilkultur Neuhausen-Nymphenburg richtet am Wochenende gleich zwei Veranstaltungen aus.
Am Wochenende: Neuhausen feiert gleich doppelt

Kommentare