+

Tierpark Hellabrunn

Hitze in der Stadt? Temi macht das nichts aus

Der Sommer ist zurück in München und bei angekündigten Temperaturen von bis zu 35 Grad gönnen sich auch die Tiere im Tierpark Hellabrunn die eine oder andere Erfrischung. 

München - Jede Tierart verhält sich bei den heißen Temperaturen anders: Während die Dickhäuter, zu denen auch die Panzernashörner zählen, ein erfrischendes Bad oder eine Dusche genießen, faulenzen die Großkatzen wie Löwen und Sibirischen Tiger tagsüber im Schatten und sind eher in den kühleren Morgenstunden und am Abend aktiv. 

Auch für Tiere, die es lieber nicht so heiß mögen, gibt es genügend Rückzugsmöglichkeiten. Die Eisbären finden viele schattige Plätze auf ihren großen Anlagen und können sich in ca. zwölf Grad kaltem Wasser, das gespeist ist aus Grundwasserbrunnen, erfrischen. Gerade nach einer solchen Abkühlung sind sie dann aber auch häufig beim ausgiebigen Sonnenbaden zu beobachten.

Die Asiatischen Elefanten kühlen sich im Wasser oder in der Lehmsuhle, bewerfen sich mit Sand und Lehm und nutzen dies als natürliche Sonnencreme.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 7 auf dem Oktoberfest - Festleitung findet: Heuer haben wir die „ideale Wiesn“
Die erste Woche des Oktoberfests 2017 geht mit dem bevorstehenden Wochenende in die heiße Phase. Welche Zelte haben noch offen? Welcher Promi lässt die Sau raus? Im …
Tag 7 auf dem Oktoberfest - Festleitung findet: Heuer haben wir die „ideale Wiesn“
Wahl zum tz-Wiesn-Madl: Video und Bilder vom Finale
Das tz-Wiesn-Madl 2017 ist gefunden! Nadine Wimmer aus Emmering setzte sich im Finale durch. Sehen Sie die schönsten Momenten im Video und viele Bilder.
Wahl zum tz-Wiesn-Madl: Video und Bilder vom Finale
Diese Peinlich-Anzeige auf der Wiesn wurde jetzt geändert - und wie!
Ja sauber! Eine riesige Wiesn-Anzeige über dem Oktoberfest, die bei vielen Bayern für Stirnrunzeln sorgte, wurde inzwischen geändert.
Diese Peinlich-Anzeige auf der Wiesn wurde jetzt geändert - und wie!
Temperamentvolle Mitbewohnerin für die Hellabrunner Giraffen-WG
Der Münchner Tierpark freut sich über das zweijährige Giraffenweibchen Baridi. Ihr neues Zuhause hat sie sofort selbstbewusst und fast schon stürmisch erkundet.
Temperamentvolle Mitbewohnerin für die Hellabrunner Giraffen-WG

Kommentare