+
xxx

Tierpark Hellabrunn

Für Eisbären-Kind Quintana geht‘s auf zu neuen Abenteuern

Nach knapp drei Monaten auf der Tundra-Anlage ist Hellabrunns Eisbären-Nachwuchs bereit für das nächste Abenteuer: die Entdeckung der Felsenanlage.

München - Nachdem das am 21. November 2016 geborene Eisbären-Baby die ersten drei Lebensmonate mit Mama Giovanna im Mutter-Kind-Haus der Hellabrunner Polarwelt verbracht hat, genießt Quintana seit Ende Februar ihre täglichen Ausflüge auf die Tundra-Anlage. Doch die 2800 Quadratmeter große Eisbären-Anlage hat noch viel mehr zu bieten: die Felsenlandschaft mit großem Pool und Unterwassereinsicht. 

Die zuständige Kuratorin Beatrix Köhler erklärt, warum der Zeitpunkt für neue Entdeckungen perfekt ist: „Im Alter von mittlerweile sechs Monaten und mit einem stattlichen Gewicht von fast einem Zentner ist Quintana groß und erfahren genug, um den Schritt ins tiefe Wasser zu wagen. In der Felsenlandschaft der Polarwelt warten ganz neue Herausforderungen, Perspektiven und Spielmöglichkeiten auf die kleine „Wasserratte“. Das verspricht beste Unterhaltung für Besucher und Tiere. 

Die Tundra-Anlage kennt das Eisbären-Mädchen schon, jetzt geht es auf die Felsenanlage. 

Schon auf der Tundra-Anlage konnte man beobachten, dass Quintana es liebt, sich in die Fluten zu werfen, im Wasser zu toben und ihre Schwimmkünste auszutesten. Gemeinsam mit Mama Giovanna ging es am heutigen Mittwochmorgen jetzt das erste Mal auf die für den Nachwuchs noch völlig unbekannte Felsen-Anlage. Hier gibt es zwei neue Bademöglichkeiten und die Unterwassereinsicht.Außerdem kann die Kleine, die großen Felsen erklimmen und einen erhöhten Absprung ins tiefe Nass zu wagen. So nah ist Quintana den Besuchern bisher noch nicht gekommen. 

Die Tundra-Anlage kennt das Eisbären-Mädchen schon, jetzt geht es auf die Felsenanlage. 

Nach dem Tod von Eisbär Yoghi wurden an der Felsen-Anlage kleinere Reparaturen durchgeführt, damit sich Quintana und Giovanna ab sofort nach Herzenslust in der Tundra-Anlage und der Felsenlandschaft austoben können, je nachdem, wonach ihnen gerade der Sinn steht: Tiefes Wasser und hohe Felsen – oder Taiga- und Tundra mit Erde, Gras, Bäumen und einem Bachlauf

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Stadtteilzentrum Freiham: FDP schreibt offenen Brief an OB Reiter
Der Bau des Stadtteilzentrums im neuen Stadtteil Freiham verzögert sich immer weiter. Nun schaltet sich die Stadtrats-FDP ein und fordert in einem offenen Brief an den …
Wegen Stadtteilzentrum Freiham: FDP schreibt offenen Brief an OB Reiter
S-Bahn: Probleme bei der S8 wegen Polizeieinsatz 
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. Am Donnerstagmorgen gab es eine Störung auf der Stammstrecke. 
S-Bahn: Probleme bei der S8 wegen Polizeieinsatz 
Er schubste einen Rentner (87) am Marienplatz in den Tod
Es war nur ein Rempler. Aber fest genug, um Josef P. (87) aus dem Gleichgewicht zu bringen. Sekunden später lag der Rentner am Bahnsteig – nach einigen Wochen im …
Er schubste einen Rentner (87) am Marienplatz in den Tod
Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten
Tag 6. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017. Heute Morgen musste die Wiesn-Feuerwehr einen spektakulären Brand löschen. Unsere Reporter sind für …
Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Kommentare