+
Bruno war der älteste Orang Utan im Tierpark Hellabrunn.

Er war 49 Jahre alt

Trauer im Tierpark Hellabrunn: Besucherliebling Bruno ist tot

Seit Jahrzehnten bewundern Besucher des Münchner Tierparks Hellabrunn Orang Utan Bruno. Jetzt ist er tot. 

Im stolzen Alter von 49 Jahren ist ein Orang-Utan im Münchner Tierpark Hellabrunn gestorben. Der Gesundheitszustand des Affen habe sich in den letzten Tagen rapide verschlechtert, so dass man ihn eingeschläfert habe, teilte der Tierpark am Donnerstag mit. 

Zum Thema: Tierpark Hellabrunn: Der nächste Umbau-Hammer steht bevor

Der Orang-Utan, der auf den Namen Bruno hörte, war 1969 im Tierpark zur Welt gekommen. Mit 49 Jahren gehörte Bruno zu den Oldies: Er war einer der ältesten Orang-Utan-Männchen in menschlicher Obhut.

Zuletzt gab es im Spätwinter eine traurige Meldung von den Orang Utans im Tierpark. Ein Anfang Februar geborenes Jungtier wurde wenige Wochen nach der Geburt leblos aufgefunden.

Lesen Sie auch: Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Masern-Fall auf der „European Outdoor Film Tour“
Auf der „European Outdoor Film Tour“ war eine an Masern erkrankte Person, die ansteckend war. Das Gesundheitsreferat hat ein Infotelefon eingerichtet.
Masern-Fall auf der „European Outdoor Film Tour“
"Heißeste Ärztin Deutschlands" aus München hat was zu feiern - und zeigt sich im Knalleng-Bustier
Eine Ärztin aus München sorgt im Netz für viel Furore. Sie gilt als heißeste Medizinerin Deutschlands. Ihr Oben-ohne-Foto ist noch im Netz zu sehen - und jetzt auch ein …
"Heißeste Ärztin Deutschlands" aus München hat was zu feiern - und zeigt sich im Knalleng-Bustier
Vorkämpfer für die Rechte von Homosexuellen
Die Münchner Schwulen- und Lesben-Szene trauert um einen prominenten Vorkämpfer. Alexander Miklosy hat den Kampf gegen den Krebs verloren, er starb am Mittwoch.
Vorkämpfer für die Rechte von Homosexuellen
Türkenstraße nach Kellerbrand komplett gesperrt: Jetzt ermittelt die Polizei
Ein größerer Einsatz hat die Feuerwehr am Donnerstagvormittag auf Trab gehalten. Eine Straße in der Maxvorstadt musste komplett gesperrt werden.
Türkenstraße nach Kellerbrand komplett gesperrt: Jetzt ermittelt die Polizei

Kommentare